Fußball-Gruppenliga Kassel

Drei Zähler für den TSV Altenlotheim

+
Erzielte für den TSV Altenlotheim zwei Treffer: Alexander Köster.

Altenlotheim. Mit 3:2 (2:0) hat sich der TSV Altenlotheim am Samstag in der Fußball-Gruppenliga Kassel gegen die SG Immichenhain/Ottrau durchgesetzt.

Nach einer beruhigenden 3:0-Führung ließen die Gastgeber den Gegner vor der Nachspielzeit noch einmal auf 3:2 herankommen und machten die Partie dadurch unnötig spannend.

Platzwart Maximilian Schmid hatte sich trotz der Regenfälle in den vorausgegangenen Tagen alle Mühe gegeben, für vernünftige Platzverhältnisse zu sorgen. Doch bereits nach zehn Minuten glich der Rasenplatz am Oberbach an einigen Stellen einer seifigen Schlammwüste

Altenlotheims Trainer Volker Backhaus setzte auf die gleiche Startelf wie in der Vorwoche beim 1:0-Erfolg gegen den TSV Wabern. Und genauso kampfstark wie gegen den Tabellenzweiten präsentierte sich die Altenlotheimer Elf von Beginn an, ließen aber spielerisch vieles zu wünschen übrig.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase hatten beide Teams erste klare Möglichkeiten. Karsten Trachtes Schuss aus kurzer Distanz wurde auf der Linie abgewehrt, auf der Gegenseite verzog Roman Bernhardt aus zehn Metern. Nach der zweiten Altenlotheimer Ecke war Alexander Köster zur Stelle und brachte die Heimelf in Führung. Drei Minuten später wollte Trachte von der rechten Seite flanken, Fabian Stärtz fälschte den Ball unglücklich zum 2:0 ins eigene Tor ab. Kurz vor der Pause verletzte sich Daniel Itzenhaüser bei einem Zweikampf mit Altenlotheims Torhüter Mirko Ohnesorge so schwer, dass er mit dem Rettungswagen abtransportiert werden musste.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Als Köster in der 63. Minuten das 3:0 erzielte, schien die Partie endgültig gelaufen. Doch Immichenhains Spielertrainer verkürzte acht Minuten vor dem Ende aus 16 Metern auf 3:1 und erzielte in der 90. Minute sogar noch das 3:2. Doch die Gastgeber brachten die Partie dann über die dreiminütige Nachspielzeit und fuhren drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.