Gruppenliga: Fabian Korell wird Wabern im Derby gegen Körle fehlen

Duell der Verfolger

Einer wird fehlen: Maximilian Kördel (v.l.) und Fabian Korell wollen an der Spitze den Ausfall von Florian Korell auffangen. Foto: kasi

Wabern. Aufstiegskampf in der Gruppenliga: Im Verfolgerduell treffen mit dem TSV Wabern (4.) und dem FC Körle (5.) zwei Teams aufeinander (So. 15 Uhr), die sich zuletzt beide in blendender Verfassung präsentierten. Die Gastgeber gehen mit dem Rückenwind des 6:2-Erfolges in Korbach in die Partie, müssen sich aber auf selbstbewusste Gäste einstellen, die ihrerseits seit sechs Spielen ungeschlagen sind.

Dementsprechend erwartet TSV-Spielertrainer Christian Leck eine umkämpfte, offensiv geführte Begegnung: „Gegen Körle waren es immer spannende Spiele. Es wird eine gute Partie, in der beide nicht lange taktieren werden.“ Dem kann FC-Trainerkollege Jörg Müller nur beipflichten: „Seit Jahren spielen beide Teams oben mit. Dieses Derby ist ein Highlight der Gruppenliga.“ Das starke Offensivreihen zu bieten hat. Umso bitterer ist der voraussichtliche Ausfall vom regionalligaerprobten Stürmer Fabian Korell (Schleimbeutelentzündung), den die Gastgeber mit Bruder Florian und Rückkehrer Maximilian Kördel in der Spitze auffangen wollen. Ähnlich wie beim Sechs-Tore-Festival in Korbach sollen beide mit spielerischem Kombinationsfußball in Szene gesetzt werden.

Auf der Gegenseite wollen die Gäste mit einer körperbetonten Spielweise die gefährlichen Bälle der Heimelf hinter die Abwehr unterbinden und selbst versuchen, ihr Angriffstrio Thomas Melnarowicz, Dennis Alberding und den angeschlagenen Eugen Wagner in Stellung zu bringen. So soll auch die unglückliche 1:2-Hinspielniederlage wettgemacht werden. Allerdings weist Müller, der vermutlich auf Tobias Fehr verzichten muss, jeglichen Erfolgsdruck von seiner Mannschaft: „Wir haben nichts zu verlieren und können mutig auftreten. Unser Minimalziel haben wir bereits erreicht.“ (fs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.