Brunslar und Schwalmstadt mit starker Rückserie

Duell zweier starken Talentschuppen

Wolfershausen. Vier Spieltage sind in der Fußball-Gruppenliga noch auszutragen, doch schon jetzt zählen die Kicker der beiden Vereine zu den besseren der Rückrunde. Und sie treffen aufeinander, wenn am Sonntag um 15 Uhr in Wolfershausen die Partie zwischen der SG Brunslar/Wolfershausen und dem 1. FC Schwalmstadt II angepfiffen wird.

Nach einer nur mäßigen ersten Saisonhälfte grüßten die beiden Kontrahenten als Tabellen-Nachbarn: Die SG auf Platz 13 mit 13 Punkten, die Schwälmer auf Rang 14 mit 12 Zählern. Doch seit dem Ende der Winterpause hat sich die Situation in beiden Lagern kontinuierlich verbessert. So belegen die Schwälmer aktuell den dritten Platz in der Rückrundentabelle. Ähnlich erfreulich ist die Zwischenbilanz der Gastgeber in dieser Rangliste auf Rang sechs mit bislang fünf Erfolgen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

Dabei ist beiden Vereinen eines gemeinsam: Obwohl ständig im Kampf um den Klassenerhalt stehend, wurde den Talenten aus der A-Jugend anständig Spielpraxis im Seniorenteam ermöglicht. Bei der SG waren dies vornehmlich Leon Folwerk, Yannik Grenzebach, Sören Hohmann und Dennis Lengemann, beim FCS zumeist Tobias Diehl, Jakob Gerstung, Leon Lindenthal sowie Alessandro Seck.

Und auch als Torschützen traten sie bereits in Erscheinung: Folwerk mit vier, Lindenthal mit drei und Grenzebach mit zwei Treffern. So darf man gespannt sein, wer in diesem Duell den Platz als Sieger verlassen wird. „Wir wollen den positiven Trend fortsetzen“, hofft SG-Trainer Nico Röhn auf den vierten Sieg innerhalb von drei Wochen.

Von Bernd Knauff

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.