Nach 0:2 muss Brunslar/Wolfershausen wieder bangen - Neuental/Jesberg kann dagegen wieder hoffen

Erster Auswärtssieg dank Wolf

Das ist der Jubel groß bei der SG Neuental /Jesberg: Tobias Wolf (von links), Marcel Grosse und Emin Dag freuen sich gemeinsam. Foto: Kasiewicz

Wolfershausen. Schon nach einer Spielminute im Rückstand, setzte es für die SG Brunslar/Wolfershausen eine bittere 0:2 (0:2)-Niederlage im Kreisduell der Fußball-Gruppenliga gegen die SG Neuental/Jesberg. Mit jeweils nun 20 Punkten befinden sich beide Teams weiter in akuter Abstiegsgefahr.

„Das war einfach zu wenig“, zog Brunslars Trainer Nico Röhn ein enttäuschendes Fazit nach dem blutleeren Auftritt seiner Elf. Mit drei Nackenschlägen im Viertelstundentakt gerieten die Gastgeber schon frühzeitig auf die Verliererstraße. Den ersten bereits kurz nach Anpfiff der Begegnung, als Gäste-Verteidiger Marcel Große nach einer Ecke am schnellsten schaltete und trocken zur 1:0-Führung für seine Elf einschoss (1.).

Nach dem zweiten standen die Hausherren nur noch mit neun Feldspielern auf dem Platz: In der dritten Minute nach einem vermeintlichen Handspiel schon mit Gelb belastet, sah Innenverteidiger Sven Hofmeister für sein hartes Einsteigen gegen Emin Dag den Gelb-Roten Karton (16.). Und mit dem dritten Rückschlag war bereits eine Vorentscheidung gefallen: Eine Unsicherheit in der Brunslarer Defensive nutzte Neuentals spielender Co-Trainer Tobias Wolf zum 2:0 für seine Mannschaft (30.).

Leon Folwerk verpasste nur knapp den Anschlusstreffer (44.). Es war jedoch die einzig wirklich gute Möglichkeit der Röhn-Elf im ganzen Spiel. „Wir haben nur wenig zugelassen“, beschrieb Gäste-Trainer Claus Heideroth zutreffend den Spielverlauf nach dem Pausentee. Die Hausherren mühten sich weiter um den Anschluss, konnten jedoch die sichere Gäste-Abwehr niemals in Gefahr bringen. Im Gegenteil: Florian Bruder (51.) sowie Tobias Wolf (82.) verpassten den dritten Treffer nur knapp. • Brunslar/Wolfershausen: Beuscher - Lengemann (55. Möller), Kördel, S. Hofmeister, Grenzebach - Grasse (40. Hohmann), Vogel - Tippel, Gerhold, Folwerk (72, Kaufmann) - Götting. Neuental/Jesberg: Knauff - M. Große, Wölk, Haase, Schmitt - Alheit, Hupfeld (35. Quehl) - Bruder, Wolf, F. Große (65. Damm) - Dag (75. Roob).

Von Bernd Knauff

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.