Nachbarduell: Matiullah Razaq leitet SG-Sieg ein

FCS-Abstieg besiegelt

Traf zum 0:1: Matiullah Razaq (SG). Archivfoto: Hahn/nh 

Ziegenhain. Mit dem 0:3 (0:0) gegen die SG Neuental/Jesberg verabschiedet sich die Reserve des 1. FC Schwalmstadt nach elf Jahren Fußball-Gruppenliga aus Hessens dritthöchster Amateurspielklasse. Aufgrund einer Leistungssteigerung nach der Halbzeitpause verdienten sich die Gäste den Erfolg. „Wir haben in der ersten Spielhälfte Sommerfußball geboten, uns dann aber dank mehr Laufbereitschaft durchgesetzt“, freute sich Hannes Alter über den Sieg.

Der SG-Spielertrainer setzte mit der Einwechslung von Matiullah Razaq den entscheidenden Akzent. Gerade einmal zwei Minuten auf dem Platz versenkte der Antreiber einen Freistoß zur 1:0-Führung (67.). Nach einigen vergebenen Gelegenheiten bescherte ein Konter über Emin Dag durch Ibrahim Zahirovic den Gästen das 2:0 (70.). In der Schlussminute erhöhte Fabian Steffens nach einer Dag-Vorlage noch auf 3:0.

Die FCS-Reserve - mit gerade noch elf Mann auf dem Spielbericht, darunter vier A-Jugendliche - ließ nach einer gefälligen ersten Halbzeit deutlich nach. Lediglich eine Torchance durch Brian Mitchell (45.) ließ die Defizite des Teams deutlich werden. „Ich kann meiner jungen Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie zeigt Charakterstärke in dieser schwierigen Situation“, stellte sich FCS-Trainer Siggi Rupprich trotzdem hinter seine Elf. (zkv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.