Brunslar/Wolfershausen hat Klassenerhalt nach 1:0 sicher – Neuental/Jesberg nutzt Überlegenheit nicht

Gerholds Traumtor entscheidet

Hoch das Bein: Brunslar/Wolfershausens Sören Hohmann (blaues Trikot) spielt den Ball vor Neuental/Jesbergs Marcel Dörrbecker. Foto: Hahn

Neuenbrunslar. Groß war die Freude bei der SG Brunslar/Wolfershausen als Schiedsrichter Sven Abel (Edermünde) der Partie gegen die SG Neuental/Jesberg zum 1:0 (1:0) abpfiff. Noch größer wurde der Jubel, als die Ergebnisse der Konkurrenz bekannt wurden, wodurch die Röhn-Elf auch in der kommenden Saison der Fußball-Gruppenliga angehören wird.

250 Zuschauer bekamen in Brunslar eine bis zur letzten Sekunde spannende, aber mit wenigen spielerischen Elementen angereicherte Begegnung zu sehen. Der Tabellensechste hatte zwar klare spielerische Vorteile, konnte diese aber nicht in Tore ummünzen. Jesbergs Co-Trainer Ibrahim Zahirovic war richtig sauer: „Wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz, haben aber einfach zu wenig daraus gemacht.“

Die besseren Möglichkeiten besaßen die Gastgeber. Nach vorsichtigem Abtasten gab der gut leitende Unparteiische Sven Abel nach einem Foulspiel an Jan Schmidt einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Angreifer Moritz Gerhold ließ sich nicht zweimal bitten und zirkelte das Spielgerät gekonnt zum Tor des Tages in den Winkel (13.). Schlussmann Andreas Römpke blieb da nur ein staunender Blick.

In der Folgezeit bestimmte Neuental/Jesberg das Spiel. Die Röhn-Schützlinge setzten auf Konter. Bei einem Gegenstoß bewahrte Emin Dag sein Team bei einem Schuss von Kevin Götting vor einem höheren Rückstand, als er den Ball von der Linie drosch (26.). Acht Minuten später scheiterte Jan Schmidt mit einem Fallrückzieher am Gästetorwart.

Nach dem Wechsel drehte der Tabellensechste mächtig auf und ließ der Röhn-Elf kaum Luft zum Atmen. Erst in der Schlussphase kam Wolfershausen zu einer Möglichkeit. Dennis Vogel verzog knapp (72,). „Ich bin stolz auf meine Team, weil es leidenschaftlich gekämpft und die Null gehalten hat“, freute sich Trainer Nico Röhn. Brunslar: Beuscher - Kördel, Möller, Hofmeister, Grasse - Vogel, Hohmann, Götting - L. Tippel (63. F. Tippel), Gerhold, Schmidt (71. Kaufmann). Neuental: Römpke - Pietzner, M. Grosse, Haase, Zahirovic - Razaq, Dörrbecker (74. Klippert), Grebing, Juli - Dag (46. Alter), Steffens.

Von Uwe Verch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.