Brunslar/Wolfershausen 3:1-Derbysieger – Frommanns Ausgleich für MFV zu wenig

Götting vergibt und trifft

Da war die Freude groß: Jubel nach dem 3:1 für die SG Brunslar/Wolfershausen. Neuzugang Lukas Illian (Dritter von links) gelang der entscheidende Treffer per Strafstoß. Foto: Kasiewicz

Neuenbrunslar. Das Nachbarschaftsduell der Fußball-Gruppenliga zwischen der SG Brunslar/Wolfershausen und dem Melsunger FV hielt, was man sich von einem Lokalderby verspricht, jedenfalls in den letzten 30 Minuten der Partie. Denn da verdienten sich die Hausherren mit mehr Leidenschaft und Siegeswillen den 3:1 (1:1)-Erfolg gegen den Verbandsliga-Absteiger.

SG-Angreifer Kevin Götting, der den am Knie verletzten Marco Wollmann in der Sturmspitze bestens vertrat, setzte mit seinem Torschuss in der 70. Minute, den MFV-Rückhalt Sebastian Nödel erst im Nachfassen entschärfen konnte, das Signal für die fulminante Schlussviertelstunde. Nur eine Minute zuvor freistehend gescheitert, verwertete der Angreifer nach Lukas Tippels Lattentreffer das Spielgerät zur 2:1-Führung für seine Elf (77.). „Dieses Spiel spricht für unsere mannschaftliche Geschlossenheit“, gab sich der Torschütze bescheiden.

Wenig später verstolperte der einen guten Einstand feiernde Neuzugang Lukas Illian frei vor dem MFV-Tor die Vorentscheidung (85.). Für die er jedoch wenig später sorgte. Denn da verwandelte er sicher einen Handelfmeter zum 3:1 (85.). Gegen diese Entscheidung reklamierend, musste MFV-Verteidiger Markus Kurka mit Gelb-Rot das Feld verlassen.

Die erste Spielhälfte verlief weitgehend ausgeglichen. Der MFV bot die spielerischen Feinheiten, die SG setzte Entschlossenheit dagegen. Mit Erfolg schon in der fünften Minute, als Fabian Tippel eine Folwerk-Flanke per Kopf zur 1:0-Führung versenkte. Da waren auch die Gäste noch im Spiel und trafen durch Tobias Frommann, ebenfalls per Kopf, zum 1:1-Ausgleich (17). „Wir haben unser Spiel nicht durchsetzen können“, meinte MFV-Trainer Uwe Zenkner vor allem den Auftritt seiner Elf in der zweiten Halbzeit.

SG: Beuscher - Möller, Kördel, Grenzebach, L. Tippel - Grasse, Illian (89. Müller) - F. Tippel, Gerhold (88. Rudolph), Folwerk - Götting (90. Zwicker).

MFV: Nödel - Rading, Bijan, Kurka, Raabe - Seker, Schmidt - Frommann (66. Michel), Kördel (81. Riemenschneider), Schnell - Kilian (81. Nserat).

Von Bernd Knauff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.