Aus dem Gröbsten raus: Altenlotheim klettert nach 1:0 auf Rang sechs

+
Kampf ums Leder: Der Altenlotheimer Marc Andre Garthe (rechts) versucht, sich gegen Leon Folwerk durchzusetzen.

Altenlotheim. Der TSV Altenlotheim hat einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt der Fußball-Gruppenliga Kassel gemacht. Durch den zweiten Sieg über die Feiertage, ein 1:0 (0:0) gegen die SG Brunslar/Wolfershausen, ist die Mannschaft von Trainer Volker Backhaus erst einmal alle Abstiegssorgen los und auf den sechsten Platz geklettert.

Entsprechend erleichtert war Backhaus nach dem hart erkämpften 1:0 über Brunslar: „Drei Punkte, die zählen. Es war kein schönes Spiel, aber wir sind vorerst aus dem Gröbsten heraus und können jetzt entspannter auf die nächsten Spiele blicken“, sagte der TSV-Coach zufrieden.

Zerfahrene Partie

Lange war der Gast aus Brunslar ebenbürtig. In einem völlig ausgeglichenen Spiel versuchten beide Mannschaften, den schlechten Platzverhältnissen und dem böigen Wind und Starkregen zu trotzen und ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. Das gelang nicht immer, sodass die gut 90 Zuschauer am Oberbach ein eher zerfahrenes Spiel zu sehen bekamen.

Erst nach 17 Minuten gab es die erste Chance zu notieren, als Fohlwerk aus halblinker Position frei zum Schuss kam, jedoch an Torwart Mirko Ohnesorge scheiterte. Auf der Gegenseite gab es nur einen Distanzschuss von Marc André Garthe zu bestaunen, der jedoch am Tor vorbei ging (24.). Bis zur Pause waren dann nur noch die Gäste gefährlich. Nach einer Hereingabe von Hohmann bekam Tippel frei vor Ohnesorge den Ball nicht unter Kontrolle, sonst wäre das wohl das sichere 0:1 gewesen (37.).

Nach dem Wechsel änderte sich am Spiel nicht viel, am Wetter umso mehr - setzte neben Starkwind nun auch heftiger Regen ein. Folwerk hatte die beste Chance des Spiels, als er von Tippel glänzend freigespielt wurde, Torwart Ohnesorge verhinderte den Rückstand jedoch mit einer Glanzparade (65.). Das sollte so etwas wie der Weckruf für die Gastgeber sein, denn ab jetzt sollte vor allem der TSV aufspielen: Auf der Gegenseite gab’s eine ähnlich dicke Torchance, als Alexander Köster auf der rechten Seite Lorenz Leicht bediente, der querlegte auf Garthe, der an Torwart Beuscher scheiterte (67.). Anschließend verfehlte Leicht aus guter Position das Tor nur knapp am langen Pfosten (77.) und Nils Backhaus scheiterte aus vier Metern an Beuscher (80.). Als es dann nach einer Nullnummer aussah schlug Leicht auf der linken Seite eine Flanke auf Köster, der Ball wurde jedoch brandgefährlich und schlug letztendlich zum Altenlotheimer Jubel im langen Eck ein (84.).

Von Martin Kares

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.