Gruppenliga: Backhaus’ Marathon-Männer wollen nächsten Heimsieg

+
Startete mit einigen Teamkameraden beim Frankfurter Marathon: Der Altenlotheimer Nico Backhaus (vorn), hier vor dem Wildunger Jan Kramer.

Altenlotheim. Am 16. Spieltag der Gruppenliga Kassel empfängt der TSV Altenlotheim am Samstag um 17 Uhr den Verbandsligaabsteiger TSV Mengsberg.

Trainer Volker Backhaus will gegen den Rangvierten die Serie der ungeschlagenen Spiele am heimischen Oberbach fortsetzen.

Das spielfreie Wochenende nutzten angeschlagene Spieler wie Kapitän Marc-Andre Garthe und Patrick Henricy, um ihre Verletzungen auszukurieren. Andere Akteure wie Nils Backhaus, Nico Backhaus, Tim Backhaus, Yannick Leisner und Steffen Lotze haben den freien Sonntag genutzt und sind Staffel gelaufen beim Frankfurt Marathon. Das Team Altenlotheim I landete auf Rang 37, die zweite Staffel war sogar einen Rang besser. Insgesamt waren 366 Teams am Start. „Die Jungen haben immer Spaß miteinander“, begrüßt Trainer Backhaus die teambildende Maßnahme.

Am vergangenen Freitag stand eine weitere Maßnahme auf dem Programm, die eher dem Zusammenhalt galt. Mit mehr als 20 Teilnehmern war man beim Bowlen und gemeinsamen Pizza essen.

Gegen Mengsberg stehen aber wieder die sportlichen Interessen im Vordergrund. Letztmals fehlen wird der gesperrte Alexander Köster, zudem muss weiterhin Nico Backhaus passen (Muskelverletzung). „Er kann zwar wieder laufen, aber bei den fußballspezifischen Bewegungen fehlt noch etwas“, sagt der Trainer.

Mengsbergs Trainer Mario Selzer ist in seinem vierten Jahr beim TSV. Nach dem Verbandsligaabstieg will Selzer am Ende der Saison unter den ersten fünf der Tabelle landen. Ein direkter Wiederaufstieg ist nicht das unbedingte Ziel, auch weil Mengsberg im Sommer einige Leistungsträger wie Mike Kleinmann und Sacir Nicocevic verlor. Am vergangenen Wochenende musste sich der Tabellenvierte mit einem 1:1 gegen die SG Immichenhain/Ottrau begnügen. „Die Leistung war vollkommen in Ordnung, nur im Abschluss hätten wir etwas kompromissloser sein müssen“, war Mengsbergs erster Vorsitzender Michael Zein nur mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Mehr lesen Sie in unserer Freitagsausgabe. 

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.