Gruppenliga Kassel: Altenlotheim zu Gast bei SG Brunslar/W.

Er ist wieder fit und könnte gegen Brunslar in die Startformation rücken: Altenlotheims Torjäger Alexander Köster (rechts). Foto: Hedler

Altenlotheim. Nach dem 3:2-Heimsieg zum Auftakt gegen den TSV/FC Korbach II hofft der TSV Altenlotheim am Samstag auf die ersten Auswärtspunkte der neuen Saison. Der TSV reist in der Fußball-Gruppenliga zur SG Brunslar/Wolfershausen. Anpfiff ist um 17 Uhr.

„Korbach war ein richtig schwerer Gegner, der Platzverweis für den gegnerischen Torhüter und der damit verbundene Elfmeter haben uns dann doch in die Karten gespielt“, blickt Altenlotheims Trainer Volker Backhaus auf den Auftaktsieg zufrieden zurück. Einzig bei der Chancenverwertung sieht der Zimmermann noch Steigerungsbedarf. „Wir hatten viele gute Möglichkeiten, machen aber einfach das Tor nicht“, hofft er auf Besserung bei der anstehenden Auswärtspartie. Auch in der Defensive gab es einige Löcher. „Wir haben auch zu Beginn der vergangenen Saison hinten ein paar Probleme gehabt, wurden dann aber in der laufenden Spielrunde immer stabiler“, bereiten die beiden Gegentreffer zum Saisonauftakt dem dreifachen Familienvater jedoch keine großen Sorgenfalten.

Gastgeber überrascht mit 3:0

Die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiernde Spielgemeinschaft Brunslar/Wolfershausen ist in der Gemeinde Felsberg beheimatet und überraschte in der Vorwoche mit einem 3:0-Erfolg bei der SG Immichenhain/Ottrau. Bereits nach etwas mehr als 20 Minuten war die Partie entschieden, hatte das Team von Trainer Nico Röhn alle drei Treffer erzielt.

Backhaus will gegen den in der vergangenen Saison lange um den Klassenerhalt kämpfenden Gegner nicht ins offene Messer laufen, geht aber davon aus, dass sein Team die Akzente setzen muss. „Brunslar spielt ähnlich wie wir, versucht aus der Defensive heraus mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Für uns wird das ein unbequemer Gegner“, beschreibt er den anstehenden Kontrahenten.

Personell wird Altenlotheims Coach fast auf denselben Kader wie in der Vorwoche zurückgreifen können. Steffen Lotze, der gegen Korbach mit einer dicken Beule am Kopf früh ausgewechselt werden musste, kann wieder auflaufen. Alexander Köster hat seine krankheitsbedingten Rückstände weitgehend aufgeholt und sollte in die Startformation rücken. Zudem steht Niklas Bräutigam wieder zur Verfügung.

Mit leeren Händen will Backhaus nicht die Rückreise antreten. „Fußballer wollen immer gewinnen. Ein Punkt muss aber mindestens drin sein“, hofft er auch nach der ersten Auswärtspartie weiter ungeschlagen zu sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.