Gruppenliga Kassel: TSV Altenlotheim schlägt Aufsteiger Korbach mit 3:2

Zweikampf zwischen dem Altenlotheimer Torjäger Florian Heine (rechts) und dem Korbacher Dominik Imöhl. Foto: zmp

Altenlotheim. Mit 3:2 (2:1) hat der TSV Altenlotheim den Saisonauftakt beim Fußball-Gruppenliga-Derby gegen Aufsteiger TSV/FC Korbach II gewonnen.

Die ersten 25 Minuten schien der Aufsteiger besser in der Klasse angekommen zu sein und ging in der 8. Minute durch Lars Dohle in Führung, der seinen Sololauf über links mit einem satten Schuss aus 12 Metern ins lange Ecke abschloss. In der 15. Minute war Hollmann frei durch, doch Mirko Ohnesorge riskierte erfolgreich Kopf und Kragen.

Sein Gegenüber war im Strafraumduell mit Flo Heine weniger glücklich, nachdem der Schlussmann einen Ball unterlaufen hatte, wurde der Stürmer vom jungen Keeper zu Fall gebracht. Der Platzverweis für den Torwart und der von Kai Bremmer sicher gegen Yannick Ziesmann verwandelte Strafstoß, erwies sich als der Wendepunkt der ersten Halbzeit.

„Im Duell mit einem routinierten Stürmer sieht man den Erfahrungsunterschied, der letztlich den Ausschlag gegeben hat. Ich bin trotzdem sehr mit der Leistung zufrieden, die auch in Unterzahl bis zuletzt ganz nah an einem Punkt dran war“, kommentierte Martin Wagner die Schlüsselszene.

In der 35. Minute war die Korbacher Kette mit den Routiniers Benndorf und Rösner nicht so recht auf Ballhöhe, dadurch konnte Marc-André Garthe den Ball von halbrechts zur Halbzeitführung ins lange Eck (35.) wuchten. Kurz vor der Pause kam Korbach zurück und in der 42. Minute rettete der Pfosten bei Hollmanns Schuss die Pausenführung. Was in der zweiten Halbzeit passierte, lesen Sie in unserer Montagsausgabe. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.