Fußball-Gruppenliga

Spitzenreiter TSV/FC Korbach empfängt Beiseförth

Er wird am Samstag im Tor des TSV/FC Korbach stehen: Fabian Figge. Foto: zmp/nh

Korbach. Mit der SG Beiseförth/M. reist am Samstag in der Fußball-Gruppenliga Kassel die Mannschaft ins Hauerstadion, die dem Ligaprimus TSV/FC Korbach in dieser Serie die bisher einzige Niederlage hinzugefügt hat. Im Hinspiel unterlag der Spitzenreiter – seit nun 13 Partien verlustpunktfrei – mit 0:3 beim Aufsteiger.

„Da haben wir eine Fülle an Torchancen ausgelassen und wurden eiskalt ausgekontert“, erinnert sich auch TSV/FC-Coach Jörg Büchse nur ungern zurück.

Beim Heimauftritt haben die Kreisstädter demnach noch eine Rechnung offen und werden auf Wiedergutmachung aus sein. Zudem soll der 14. Sieg in Serie her, um weiter Boden zwischen sich und die Konkurrenz zu bringen. Die Wambier-Elf steht als 13. des Tableaus kurz vor der Abstiegszone, ist aber ein wahrer Favoritenschreck. Denn neben dem Erfolg gegen die Hansestädter besiegten Labath und Co. auch Verbandsligaabsteiger Wildungen/Friedrichstein mit 4:2. So warnt Büchse vor der SG: „Wir dürfen uns nicht von der Tabellensituation blenden lassen. Das ist ein äußerst ernstzunehmender Gegner. Im Hinspiel haben sie nicht viel zugelassen und waren im Konterspiel stets gefährlich“.

Zuletzt mussten die Gäste aber eine 0:3-Heimniederlage gegen Rengershausen hinnehmen, wohingegen das Büchse-Team einen knappen 1:0-Auswärtserfolg auf schwerem Geläuf in Kirchberg einfuhr. Der Korbacher Übungsleiter wird am Samstag auf den privat verhinderten Steffen Asmuth verzichten müssen, sodass Fabian Figge zwischen die Pfosten rückt. Stammkeeper Steven Schmelter schaut aufgrund einer Rotsperre zum letzten Mal zu, während hinter dem Einsatz von Viktor Hardt ein Fragezeichen steht. (zpj)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.