Den Heimnimbus wahren - Altenlotheim erwartet Tabellendritten Körle

Traf in der vergangenen Saison bei der 1:2-Heimniederlage gegen Körle: Der Altenlotheimer Karsten Trachte (links), hier gegen Korbachs Jonas Will. Foto:  zmp

Altenlotheim. Nach vier Auswärtsspielen in Folge kehrt der TSV Altenlotheim am Sonntag um 15 Uhr an den heimischen Oberbach zurück.

Dort ist das Team von Trainer Volker Backhaus in dieser Saison noch ungeschlagen, will diese Serie auch gegen den Tabellendritten FC Körle fortsetzen.

Mit dem 4:2 bei der SG Kirchberg/Lohne gelang der Backhaus-Elf der zweite Auswärtserfolg in dieser Spielzeit. Drei Treffer von Torjäger Florian Heine waren maßgeblich am versöhnlichen Abschluss der vierwöchigen Auswärtstournee beteiligt. „Er war einer der aktiveren Spieler, aber ohne die anderen zehn wäre er auch aufgeschmissen“, sieht Backhaus Heines Saisontreffer 8 bis 10 als Leistung der gesamten Mannschaft, die derzeit auf Rang fünf platziert ist.

Stabilität im Zentrum 

Mit Kai Bremmer als Libero und Steffen Lotze im defensiven Mittelfeld, Tim Backhaus rückte auf die Außen, sorgte Backhaus auf dem kleinen Platz in Lohne für defensive Stabilität im Zentrum. Gegen Körle ist auf diesen Positionen keine Änderung zu erwarten.

Personell kann der B-Lizenz-Inhaber gegen den Aufstiegsaspiranten fast aus dem Vollen schöpfen. Alexander Köster und Pascal Ohm kehren in den Kader zurück. Fehlen wird weiterhin nur Nico Backhaus (Faserriß), hinter dem Einsatz von Marc-Andre Garthe steht jedoch ein Fragezeichen, ein Arzttermin wird für Klärung über die Wadenverletzung beim Kapitän sorgen.

Mit nur einer Niederlage aus den vergangenen acht Partien könnte der FC Körle, der vor der Saison personell noch mal zugelegt hat, mit breiter Brust nach Altenlotheim anreisen. Doch Trainer Jörg Müller gibt sich zurückhaltend. „Wir haben in den vergangenen Spielen zu viele Fehler gemacht, die dann auch zu Gegentoren geführt haben. Das konnten wir letzte Woche beim 1:0-Sieg gegen Immichenhain abstellen und müssen wir auch versuchen in Altenlotheim hinzubekommen“, hofft er auch beim heimstarken Backhaus-Team zu bestehen.

Personell muss er auf Erol Eren (Knieverletzung) und den rotgesperrten Neuzugang Dennis Alberding verzichten, der bereits vier Mal getroffen hatte. Zudem hat eine kleine Grippewelle den Kader betroffen, doch am Sonntag sollte der Kader der Vorwoche wieder komplett zur Verfügung stehen.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Mehr zum Spiel lesen Sie in unserer Freitagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.