Heine erzielt Siegtreffer für Altenlotheim

Da war die Freude groß: Torschütze Florian Heine (Altenlotheim, links) wird von seinen Kameraden bejubelt. Foto: Worobiow

Altenlotheim. Dank einer starken kämpferischen Einstellung hat sich der TSV Altenlotheim in der Fußball-Gruppenliga den dritten Heimsieg in Folge gesichert. Gegen den FC Homberg gab es ein 1:0 (0:0), Torschütze war Florian Heine.

Die Gäste bestimmten den ersten Abschnitt mit technisch versiertem Aufbauspiel über die Außenpositionen. Die Platzherren setzten auf klassische Tugenden wie Einsatzfreude und Zweikampfstärke, hatten aber erneut Probleme beim Passspiel. Dennoch ergaben sich Chancen. Heine scheiterte frei an Hombergs Torhüter Jonas Viehmann, Kai Bremmers Freistoß aus 18 Metern wurde ebenfalls vom Keeper entschärft. Homberg versuchte es zu oft aus der Distanz, versäumte es, seine Angriffe auszuspielen. Die beste Chance hatte der FC kurz vor dem Wechsel, Hannes Seitz vergab.

Nach der Pause dominierte Altenlotheim. Das bisher sichere Spiel der Gäste wurde durch engere Zweikampfführung und bessere Raumaufteilung unterbunden. Durch gut getimte lange Bälle gelang es immer wieder, die Viererkette der Gäste unter Druck zu setzen.

Hatte Heine in der 57. Minute noch vergeben, machte er es zwei Minuten später besser. Marc-Andre Garthe hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, spielte flach in die Mitte, wo Heine nur noch vollstrecken musste.

Mehr lesen Sie in der gedruckten HNA-Ausgabe der Frankenberger Allgemeinen vom Montag.

Von Uwe Fritz-Stuhlmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.