Kirchberg/Lohne punktet im Abstiegskampf

1:0 - Heldmann wird zum Helden

Dominik Heldmann

Zimmersrode. Mit dem dritten Sieg in Folge setzte die SG Kirchberg/Lohne ihren Aufwärtstrend fort. Der Lohn für den 1:0 (0:0)-Erfolg bei der SG Neuental/Jesberg: Die Inan-Schützlinge verbesserten sich auf den elften Platz der Fußball-Gruppenliga und haben damit im Abstiegskampf erneut Boden gut gemacht.

„Mir fehlen zurzeit zehn Spieler, die nicht zu ersetzen sind“, klagte SG-Spielertrainer Hannes Alter. Trotzdem bestimmten die Gastgeber das Spiel, ohne sich indes gegen die sattelfeste Abwehr des Gegners Torchancen erspielen zu können. Bei den wenigen war Torwart Sebastian Simon auf dem Posten.

Gefährlicher waren die defensiv eingestellten Gäste. Zunächst rettete Sven Roßberg vor dem einschussbereiten Dominik Heldmann (7.) und danach zielte Ömer Bal in aussichtsreicher Position nicht genau genug. „Wir hätten unsere Chancen konsequenter ausspielen müssen“, ärgerte sich Trainer Halil Inan.

Nach dem Seitenwechsel drängte der Tabellenfünfte weiter aufs Gästetor - allerdings weiterhin ohne die nötige Durchschlagskraft im Angriff. Das sollte sich rächen. Nach einem Abspielfehler der Neuentaler im Mittelfeld behauptete sich Dominik Heldmann gegen Sven Roßberg und schloss seinen Sturmlauf überlegt mit einem Schuss ins lange Eck zum 0:1 ab (72.). Einen Bärendienst erwies drei Minuten später Matiullah Razaq seiner Elf, der aufgrund ständiger Meckereien vom Unparteiischen die gelb-rote Karte zu sehen bekam.

Trotz Neuentaler Unterzahl lag der Ausgleich aber noch in der Luft. Doch Marcel Grosses’ Freistoß aus 16 Metern verfehlte das Tor. Cafer Gül vergab zwei Konterchancen (89., 90.+1). Und hätte so den Gästen weiteres Zittern in der Schlussphase ersparen können. Foto: nh

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.