Gruppenliga: Wollmann macht Unterschied aus

Homberg bezahlt 4:1-Erfolg teuer

Marco Wollmann gelangen zwei Treffer für die SG Brunslar/Wolfershausen.

Schwalm-Eder. Nach dem Sieg in Waldeck ist Neuental/Jesberg nun Zweiter der Fußball-Gruppenliga. Homberg und Brunslar/Wolfershausen feiern wichtige Heimsiege.

Eintracht Waldeck - SG Neuental/Jesberg 0:1 (0:0). Die kampfbetonte Auseinandersetzung hatte ihren Höhepunkt nach gut einer Stunde Spielzeit. Denn da beförderte Marcel Grosse einen Freistoß von Ibrahim Zahirovic per Kopf zum Tor des Tages (62.). Während Emin Dag für die Gäste in der ersten Halbzeit aussichtsreich scheiterte, trafen die Hausherren nur den Pfosten. Nach Gelb-Rot gegen Steven Hupfeld (70.) drängte die Elf vom Edersee vehement auf den Ausgleich. Wirklich gute Torgelegenheiten ergaben sich jedoch auch nicht in den noch verbliebenen 20 Spielminuten.

FC Homberg - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 4:1 (2:0). Ohne wirklich zu glänzen gelang den Kreisstädtern ein verdienter Erfolg gegen die in allen Belangen enttäuschenden Gäste. Bereits kurz nach dem Anpfiff veredelte Sven Mamerow ein Zuspiel von Hannes Seitz zum 1:0 (1.). Der immer stärker aufspielende Vorlagengeber war auch für das 2:0 (34.) zuständig. Nach dem Anschlusstreffer durch Krollpfeiffer (63.) wurden die Badestädter stärker, kassierten jedoch wenig später das dritte Gegentor, wiederum durch Mamerow (69.). Die letzten Siegzweifel beseitigte Mohamad Jammal mit dem 4:1 (89.). Bitter für den FCH das verletzungsbedingte Ausscheiden von Spielertrainer Florian Seitz und Torhüter Johannes Binder.

SG Brunslar/Wolfershausen - SG Immichenhain/Ottrau 3:0 (1:0). Ein Doppelpack von Marco Wollmann legte den Grundstein für den 3:0-Heimsieg. In der fair geführten Partie hatten die Schwälmer in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile. Zwingende Chancen kamen jedoch nicht heraus. Effektiver zeigten sich die Hausherren durch das 1:0 per Kopfball von Wollmann nach einer Flanke Fabian Tippels (16.). Mit Start in die zweite Hälfte steigerten sich die Gastgeber und kamen durch Wollmanns kernigen Torschuss zum 2:0 (65.). Michael Kördel hatte durchgesteckt. Mit dem 3:0 durch Sascha Wills nach einem Wollmann-Querpass waren die letzten Zweifel am Sieg der Hausherren beseitigt (79.).

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - KSV Baunatal II 2:3 (2:2). Auch die 2:0-Führung durch Samuel Melake (17.) und Alexander Müller (28.) reichte dem Neuling nicht zum ersten Saisonerfolg. Die spielerisch dominierten Gäste sorgten noch vor der Pause durch Reschad Kakar (32.) und Assdin Kouay (44.) für den Ausgleich. Schließlich sorgte Mehmet Kayacik für den 3:2-Erfolg der VW-Städter, sowie die sechste Pleite des Aufsteigers im achten Saisonspiel. Unrühmliche Höhepunkte der hitzigen Partie bildeten die Roten Karten gegen die FV-Akteure Alexander Müller (62.) und Ibrahim Coku nach Spielschluss. (zkv) Foto: Kasiewicz/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.