Tiel und Rohde kehren ins Team zurück

Hombergs Trainer Kehr bangt um Herpe

Fraglich: Hombergs Patrick Herpe (rechts), hier im Zweikampf mit Mengsbergs Alexander Wesner, der sich vor dem Verfolgerduell gegen die SG Bad Wildungen/Friedrichstein mit einer Schambeinentzündung herum plagt. Foto: Kasiewicz

Homberg. Mit fünf Siegen in Folge verabschiedete sich der FC Homberg in die Winterpause. Und hofft mit dem Start in die Rest-Rückrunde auf Rückenwind.

Der sicher hilfreich wäre, denn am Sonntag ab 15 Uhr treffen im Top-Spiel der Fußball-Gruppenliga die Kreisstädter als Zweiter auf die nur einen Rang und einen Zähler schlechter platzierte SG Bad Wildungen/Friedrichstein.

„Wir müssen die Kreise von Carsten Laun einengen“, warnt FCH-Trainer Torsten Kehr seine Elf vor der zentralen Spielerpersönlichkeit der Badestädter. Am dritten Spieltag der Hinrunde musste sich die Elf um Kapitän Steffen Keller dem Verbandsliga-Absteiger nach einem Doppelschlag von Stürmer Waldemar Schubert mit 0:2 geschlagen geben, obwohl sie danach sogar leicht überlegen war.

Die Hausherren können am Stellberg nach langer Verletzungspause wieder mit Erich Tiel und Kevin Rohde planen. Unklar ist jedoch der Einsatz von Angreifer Patrick Herpe, der sich weiter mit einer Schambeinentzündung herum plagt. „Kleinigkeiten können dieses Spiel entscheiden“, setzt Trainer Kehr auf eine gute Tagesform.

Die Gäste haben bislang zwar erst fünf Auswärtsspiele bestritten, diese jedoch mit einem Torverhältnis von 14:5 allesamt gewonnen. Mit den torgefährlichen Angreifern Jan Kramer (9 Treffer), Waldemar Schubert (5) und Kevin Wathling (5) will das Trainergespann Daniel Döring und Jörg Schäfer auch am Homberger Stellberg punkten. Und kann dabei auf einen Routinier im Kasten bauen: Den 32-jährigen Sven Engelhardt, der ein Meister seines Fachs ist.

Von Bernd Knauff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.