Homberg verliert Spiel und Spieler

Homberg. Die schwarze Serie des FC Homberg geht in der Fußball-Gruppenliga weiter. Auch gegen Titelaspirant Korbach glückte kein Sieg. Am Ende gewannen die Gäste 4:1 (3:0).

Besonders bitter: In der ersten Hälfte verletzte sich erst Erich Tiel (18.), dann Sascha Grenzebach (34.). Beide mussten mit Knieverletzungen den Platz verlassen. Bereits heute steht die MRT-Untersuchung an. Ein längerfristiger Ausfall der beiden Mittelfeldspieler deutet sich an.

Korbach legte gleich gut los und ging durch Jan Henrik Vogel bereits in der fünften Minute in Führung. Nach den beiden Verletzungen erhöhte Marcel Bangert in der 38. Minute auf 2:0. Nur vier Minuten später stand es 3:0. FC-Torwart Jonas Viehmann hatte im Strafraum einen Korbacher Angreifer zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der an diesem Tag überragende Jonas Will zum 3:0-Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte bekam Homberg mehr Raum. Florian Seitz erzielte per abgefälschten Freistoß den 1:3-Ehrentreffer (56.). In der Folge verflachte die Partie ein wenig, Homberg ergab sich seinem Schicksal und Korbach verwaltete den Vorsprung nur noch. In der 89. Minute besorgte Alexander Moor mit einem Schuss aus dem Strafraum den 4:1-Endstand. (dts)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.