FCH-Torwart Viehmann hält den Punkt fest

Jammal und Michel treffen zum Remis

Die Torschützen im direkten Duell. Carlos Michel (TSV) läuft Hombergs Mohamad Jamal (r.) hinterher. Foto: Hahn

wabern. Nicht enttäuschend, jedoch ohne Sieger endete der Gruppenliga-Auftakt zwischen dem TSV Wabern und dem FC Homberg. Mit 1:1 (1:1) hatten sich beide Teams zuletzt in der Eröffnungspartie vor vier Jahren getrennt.

Von der Außenbahn bedient, brachte Mohamad Jammal die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung. Nach dem Rückstand übernahm der TSV die Regie und hatte in der 25. Minute die Riesenchance zum Ausgleich. Doch Carlos Michel sowie anschließend Maximilian Kördel scheiterten frei an FC-Torhüter Jonas Viehmann. Vier Minuten später machte Michel es dann besser. Nach einem Homberger Fehlpass eroberte er den Ball und vollendete eiskalt (29.).

In der Folge blieb Wabern das bestimmende Team, konnte sich aber keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel war es dann Hombergs Torhüter Viehmann, der das Unentschieden mit mehreren starken Paraden festhielt. „Waberns Aufstellung hat mich überrascht und wir mussten umstellen“, erklärte Hombergs Spielertrainer Hannes Seitz die Probleme seines Teams nach der Pause.

Doch nach und nach bekamen die Kreisstädter wieder Zugriff auf das Spiel und hatten in der letzten Viertelstunde gute Möglichkeiten. Die jedoch ungenutzt blieben. „Am Ende haben mir offensive Wechselmöglichkeiten gefehlt. Und damit auch der finale Zug nach vorne“, erklärte TSV-Spielertrainer Christian Leck die schwächere Schlussviertelstunde seiner Elf. Beide Trainer zeigten sich jedoch zufrieden mit der Leistung ihrer Teams und sprachen von einem „gerechten Unentschieden.“

Von Moritz Minhöfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.