Gruppenliga: Emin Dag trifft doppelt für Neuental

Körle holt Punkt dank Energieleistung

Mit Köpfchen: Körles Daniel Fehr (blaues Trikot) im Zweikampf mit SG-Akteur Steven Hupfeld. Rechts im Bild beobachtet Tobias Wolf die Szene. Foto: Kasiewicz

Körle. Der Akku bei Fußball-Gruppenligist FC Körle ist immer noch nicht leer. Obwohl das Team von Trainer Jörg Müller gegen Kellerkind SG Neuental/Jesberg am Rande einer Niederlage stand, holten sie beim 3:3 (1:2) noch einen Punkt. Die Gäste können hingegen neue Hoffnung schöpfen.

„Ich muss meine Mannschaft für die tolle Moral loben, weil sie sich nie aufgegeben haben“, freute sich FC-Coach Jörg Müller. Zunächst aber spielte der FC wie entfesselt auf und setzte die SG mächtig unter Druck. Die Folge war das frühe 1:0 durch Fitim Islami (5.). Auf der Gegenseite scheiterte Tobias Wolf, nach einem der zahlreichen Freistöße des reaktivierten Frank Schultz ganz knapp per Kopf (11.). Die Hausherren blieben jedoch am Drücker, mussten bei Kontern der Gäste aber auf der Hut sein.

So auch in der 18. Minute, als der wieselflinke Enim Dag für Fabian Grosse auflegte und dessen Volleyschuss von der Latte ins Feld zurücksprang. Diese Aktion schien der SG Flügel zu verleihen. Zudem hatten sie das Glück auf ihrer Seite. Zunächst klärte Torwart Dennis Knauff vor Marcel Riemann (20.) und vier Minuten später vergab Fitim Islami.

Besser machte es das Heideroth-Team. Nach einer Schultz-Flanke traf Marcel Grosse zum 1:1 (31.). Und Neuental legte nach. Nach Abschlag von Knauff stand Torwart Umbach zu weit vor seinem Kasten. Enim Dag spielte ihn aus und und traf zum 1:2 (38.).

Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich. Doch als Dag mit seinem neunten Saisontreffer auf 3:1 erhöhte, schien die Messe gelaufen (64.). Doch weit gefehlt, weil die Spieler des FC ihren Druck erhöhten und sich immer mehr Spielanteile eroberten. Nach einem Doppelschlag von Daniel Fehr (81.) und Marcel Riemann kam der FC zum kaum mehr erwarteten 3:3 (83.).

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.