Gruppenliga: Torwart Sennhenn hält 2:1 des FCK in Wabern in letzter Minute fest – Kleinmann im Pech

Körler Frühstarter siegen erneut

Das 2:0 ist unterwegs: Waberns Hendrik Spangenberg (rechts) kann hier den Körler Manuel Weidemann nicht vom Ball trennen und verlor mit dem TSV 1:2 gegen den FCK. Foto: Hahn

Wabern. Duplizität der Ereignisse: Zwar brauchten die Fußballer des FC Körle im Gegensatz zum Pokalspiel drei tage zuvor diesmal beim TSV Wabern keine Verlängerung, setzten sich aber auch in der Gruppenliga mit 2:1 (2:0) gegen die Reiherwalder durch. Und nahmen nebenbei erfolgreich Revanche für die 2:3-Hinspielniederlage.

In einer von beiden Seiten intensiv geführten Begegnung bestimmten die Gäste im ersten Abschnitt klar die Partie und brachten die TSV-Abwehr mehrfach in Verlegenheit. Den Anfang machte Pokal-Held Marcel Riemann, der eine Vorlage von Islami volley volley ins von Maximilian Korell gehütete TSV-Tor hämmerte (8.). Nur drei Minuten später ließ Manuel Weidemann seinen Gegenspieler Hendrik Spangenberg stehen, flankte mustergültig in den Strafraum und fand mit Patrick Schäfer einen würdigen Abnehmer zum 2:0.

Im Gegenzug scheiterte Fabian Korell am überragenden Gästetorwart Sven Sennhenn, der geschickt den Winkel verkürzte (9.). Trotz weiterer Möglichkeiten blieb es beim 2:0-Halbzeitstand. „Wir haben die Partie in der ersten Hälfte abgegeben“, ärgerte sich der verletzte Co.-Trainer Kim Sippel.

Im zweiten Abschnitt präsentierte sich den Zuschauern ein völlig anderer TSV. Die Akteure um Spielführer Florian Korell setzten deutlich die Akzente. Die Folge war der Anschlusstreffer durch Maximilian Kördel (53.). Wenig später hatte Tim Kleinmann mit zwei Schüssen Pech, die nur knapp vorbeigingen (58., 65.). Beim FCK, der sich aufs Konterspiel beschränkte, schwanden zusehends die Kräfte. „Bei uns macht sich der Kräfteverschleiß aufgrund der zahlreichen Ausfälle deutlich bemerkbar“, erklärte Torhüter Sven Sennhenn, der seinem Team in letzter Minute den Sieg rettete, weil er einen abgefälschten Ball mit den Fingerspitzen über den Querbalken lenkte (90.). Auch Marcel Geißers Kopfball fand nicht den Weg ins Tor (90.+4).

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.