Gruppenliga: Lotz löst Knoten

2:0 - Ottraus erster Sieg

Tobias Itzenhäuser

OTTRAU. Gerade erst aus dem Urlaub zurück gekehrt, wurde Tobias Itzenhäuser zunächst noch geschont. Doch mit seiner Einwechslung setzte der Mittelfeldspieler der SG Immichenhain/Ottrau die entscheidenden Impulse zum 2:0 (0:0)-Sieg im Kreisduell der Fußball-Gruppenliga gegen die SG Neuental/Jesberg.

Und führte die Elf der Gastgeber zu einem Erfolg, den die Gäste im Verlauf der ersten Spielhälfte ihrerseits mit dem Auslassen bester Möglichkeiten mehrfach versiebt hatten. Florian Grebing (30., 33., 37.) und Emin Dag (12., 26.) ließen jedoch all ihre Chancen ungenutzt. Sogar eine Vorentscheidung zu ihren Gunsten war möglich.

Ottraus Trainer Helge Hastrich hatte in der Pause wohl die rechten Worte für seine Truppe gefunden. Und brachte nach einer Stunde Tobias Itzenhäuser für Jonas Brandner. Mit dem Spielmacher änderten sich die Kräfteverhältnisse. Während die Kellerwälder nur noch eine Torgelegenheit durch Emi Dag (52.) verbuchen konnten, sorgte die Hastrich-Elf mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten für die Entscheidung. Zunächst fasste sich Guido Lotz ein Herz und versenkte das Leder aus 18 Metern zur 1:0-Führung für seine Elf im gegnerischen Kasten (74.). Schließlich traf Tobias Itzenhäuser nach einem feinen Alleingang und finalem Heber zum entscheidenden 2:0 (76.) . (zkv) Foto: Hahn/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.