Fußball-Gruppenliga: Homberg zu Gast im Derby

Trainer Jörg Müller verlässt den FC Körle im Sommer

+
Der dienstälteste heimische Trainer des FC Körle Jörg Müller. 

Schwalm-Eder. Der dienstälteste heimische Trainer verlässt im Sommer den Schwalm-Eder-Kreis: Nach neun Jahren beim FC Körle wechselt Jörg Müller zum OSC Vellmar. 

Dort tritt er die Nachfolge von Mario Deppe an. Am Sonntag (alle Spiele 14.30 Uhr) hat er es noch als Coach des FCK im Nachholspiel der Gruppenliga mit dem FC Homberg zu tun.

FC Körle - FC Homberg. „Das ist ein starker Gegner, es waren bislang immer enge Auseinandersetzungen“, erklärt Spielertrainer Jörg Müller vor dem Vergleich mit den Kickern aus der Kreisstadt. Der Coach weiß, wovon er spricht, denn dem 0:0 in Homberg im August des Vorjahres folgte drei Tage später die 1:3-Heimpleite im Viertelfinale des Kreispokals. Dabei brachte Eugen Wagner Körle mit 1:0 in Front (29.). Fitim Islami (59.) sowie FCH-Spielertrainer Florian Seitz mit einem Doppelschlag (85., 87.) drehten jedoch diese Partie. Während die Müller-Elf beim 3:1 im letzten Test gegen Vollmarshausen überzeugte, setzte es für Homberg gegen den gleichen Gegner eine 0:4-Niederlage.

Florian Seitz ist dennoch optimistisch und betont in Rückschau auf die Duelle: „Körle stellt ein eingespieltes, erfahrenes Team. Wir können jedoch mit unseren Mitteln durchaus bestehen“. Die Partie in Körle wäre eine der letzten für Defensivstratege Jonas Heymell im Trikot der Kreisstädter. Nach starker Saison in der HNA-Auswahl der Hinrunde platziert, verlässt der Verteidiger Mitte März Homberg aus beruflichen Gründen.

Melsunger FV - Tuspo Mengeringhausen. Lediglich einen Dreier konnten die Gäste, Tabellenschlusslicht mit sechs Punkten, bislang verbuchen. Doch den ausgerechnet beim 3:0 in Melsungen am dritten Spieltag. Klar, dass die Bartenwetzer mit ihrem neuen Trainer Christian Leck an der Spitze auf Revanche sinnen. Die zwar ohne einige verletzte Leistungsträger bestritten werden muss. Die dennoch mit Kapitän und Antreiber Henner Schmidt sowie den Torjägern Tobias Frommann und Mario Kilian gelingen sollte.

VfR Volkmarsen - 1. FC Schwalmstadt II. Die Generalprobe ist gelungen. Beim Erfolg gegen die SG Calden/Meimbressen bewies die Elf von Trainer Kujtjm Iberhysaj Stehvermögen: Die 1:0-Führung für den Neunten der Gruppenliga-Staffel 2 drehten Alexander Fey (78.), Fabian Steffens (80.) und Jan Philipp Selentschik (90.) noch in einen 3:1-Erfolg. Mit dem gleichen Ergebnis verloren die Schwälmer das Hinspiel in Ziegenhain. Nun wird das Team durch Maximilian Schuch verstärkt, der nach auskurierter Verletzung Spielpraxis braucht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.