Partie gegen Felsberg - Oldie Knoche muss ins Altenlotheimer Tor

Altenlotheims Torwart Mario Knoche in Aktion, hier gegen den Netzer Markus Emde im September 2009. Jetzt ist der Oldie wieder gefragt. Foto:  zmp

Altenlotheim. Der TSV Altenlotheim erwartet am Sonntag (Anpfiff 14.30 Uhr) in der Fußball-Gruppenliga Kassel im heimischen Oberbach-Stadion die SG Felsberg/Lohre/Niedervorschütz. „Das wird eines unserer schwersten Spiele in der bisherigen Saison", warnt TSV-Trainer Günther Eisenmann ausgerechnet vor dem Schlusslicht der Gruppenliga. Die Gäste gewannen in der Vorwoche ihr erstes Punktspiel mit 1:0 gegen die SG Immichenhain/Ottrau.

Kommt der erste Erfolg des Schlusslichts zur Unzeit, da nun die Euphorie steigt? „Nein, im Gegenteil, ich finde es gut“, überrascht Eisenmann. „Nun gehen hoffentlich nicht mehr alle von einem Sieg mit Links aus.“ Eisenmann will viele Einzelgespräche führen, „denn die Gedanken von einem leichten Sieg müssen aus den Köpfen raus“. Der TSV-Coach erwartet ein enges Spiel mit knappem Ausgang. Die Gäste reisen mit fünf Zählern und einem Torverhältnis von 20:56 an den Oberbach. Mit Alexander Müller (6) und Samuel Melake (4) erzielte ein Gästeduo exakt die Hälfte aller FV-Tore. „Guter Angriff, aber sehr anfällig in der Defensive“ umschreibt Eisenmann in wenigen Worten das Gästeteam. (zmp)

Die komplette Vorschau lesen Sie in der Freitagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.