Paul Graf ebnet Weg zu Kirchbergs Sieg

Paul

Lohne. Dank Doppeltorschütze Paul Graf gelang der SG Kirchberg/Lohne mit dem 3:1 (1:0)-Erfolg gegen Neuling 1. FC Schwalmstadt II der erste Saisonsieg in der Fußball-Gruppenliga.

„Das war unser stärkster Gegner bisher“, lobte SG-Teammanager Karsten Scherb das junge Team der Schwälmer. Das trotz einer guten Vorstellung jedoch zum vierten Mal in Folge als Verlierer den Platz verließ. Nach einem Querpass von Daniel Wissemann hatte SG-Torjäger Paul Graf keine Mühe noch vor der Halbzeitpause zur 1:0-Führung zu vollenden (41.). Zuvor hatte Torhüter Sebastian Simon mit zwei tollen Paraden gegen Alexander Bach und Alexander Fey einen Rückstand seiner Elf verhindert.

Per Doppelpass mit Paul Graf und dem 2:0 eröffnete Sercan Buran die zweite Spielhälfte für die Gastgeber (46.). Kapitän Mirko Rieck brachte mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 die Güven-Elf ins Spiel zurück (65.). Nur zwei Minuten später jedoch waren die Hoffnungen der Gäste auf den ersten Punktgewinn wieder dahin. Denn erneut der Ex-Schwalmstädter Graf, wieder in Szene gesetzt von Daniel Wissemann, stellte mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her (67.). In der fairen Auseinandersetzung verpasste Norman Hetzel mit einem Pfostenschuss nur knapp den vierten Treffer der Spielgemeinschaft aus Kirchberg, Lohne und Haddamar. (zkv) Foto: Hahn/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.