Gruppenliga: SG überrascht mit 3:2 beim TuSpo

Gruppenligist SG Rhoden/S. gelingt ein erster Schritt

Markus Melcher

Rengershausen. Überraschung im Nachholspiel der Fußball-Gruppenliga: Die SG Rhoden/Schmillinghausen feierte mit dem neuen Trainergespann Hirdes/Trsek am Sonntag einen Auswärtserfolg.

Beim Tabellenvierten TuSpo Rengershausen siegte sie mit 3:2 und kletterte damit auf den 13. Tabellenplatz. Thorsten Hirdes lobte seine Mannschaft: „Wir haben eine tolle Moral gezeigt und einen Rückstand umgebogen. Es war ein erster Schritt, nicht mehr und nicht weniger“, so Hirdes.

Herbert Trsek und Thorsten Hirdes stellten ihre Mannschaft zunächst sehr defensiv auf. Vorne spielte man sich aber Torchancen heraus: nach sechs Minuten strich eine Direktabnahme von Friele vorbei. Ein Volleyschuss von Siebert nach einem Einwurf von Delic sorgte im Anschluss für das 0:1. Der Ball ging Volley unter die Latte und von dort ins Tor.

Nach dem Wechsel hatten die Gäste drei dicke Chancen, doch Fennig (47.), Friele (50.) und Delic (52.) vergaben. Ulas schoss dann den Ball zum 1:1 ein (54.). Cemali traf sogar zum 2:1 (64.). In der 70. Minute verwertete Varlemann einen Pass von Klein zum 2:2 unter die Latte (70.) und acht Minuten später gelang Markus Melcher im dritten Nachsetzen gar das 2:3 (78.). Beim TuSpo sah Ulas gelbrot. (zka) Foto: zka

Rhoden/S.: Graute - Delic, Scholz, Sterzel, Bangert - Friele, Fennig - N. Melcher (50. M. Melcher), Siebert (69. Klein), Gelbert - Varlemann (76. Sinemus).

SR: Auerswald (Sontra). - Z: 50. - Torfolge: 0:1 Siebert (9.), 1:1 Ulas (54.), 2:1 Cemali (64.), 2:2 Varlemann (70.), 2:3 M. Melcher (78.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.