Körle wieder mit Alberding bei schwieriger Mission in Brunslar

Für Röhn ist’s Kopfsache

Greift wieder an: Brunslars Kevin Götting (r.), hier im Archivbild gegen Schrecksbach Daniel Schwalm zu sehen. Foto: Hahn/nh

Brunslar. Gemessen an den Erfolgen ihrer Angreifer müsste im Kreisduell der Fußball-Gruppenliga zwischen der SG Brunslar/Wolfershausen und dem FC Körle am Sonntag ab 14.30 Uhr in Brunslar wieder eine torreiche Partie anstehen.

Denn auf Seiten der Gastgeber trafen Marco Wollmann (10), Fabian Tippel (8), Leon Folwerk (6) und Kevin Götting (5) zusammen 29 Mal. Beim FCK kommen Marcel Riemann (9), Thomas Melnarowicz (9), Burim Miftari (8) und Patrick Schäfer (6) sogar auf deren 32.

Ein Blick auf die Tabelle verrät jedoch auch, dass die Gäste auf die stärkere Defensive bauen können: 27 Gegentreffer in 18 Spielen ließ der Riegel um Philipp Winkler und Tobias Scherbaum nur zu. Auch der 4:1-Hinspielsieg spricht für die Müller-Elf. Dennoch warnt der FCK-Spielertrainer davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: „In Brunslar haben wir uns immer schwer getan“. Und erwartet ein herbstliches Spiel auf tiefem, nassem Geläuf. In dem Kampf, Einsatz und taktische Disziplin gefragt sind, die fußballerischen Feinheiten zunächst einmal in den Hintergrund treten. Für die Dennis Alberding sorgen könnte, der nach abgelaufener Rot-Sperre wieder im Kader der Gäste steht.

SG-Trainer Nico Röhn sieht seine Elf diesmal nicht nur physisch, sondern zusätzlich mental gefordert und erklärt: „Eine reine Kopfsache, sich nach dem langen Fußballjahr mit der nur kurzen Sommerpause nochmals zu puschen“. Nach drei Pleiten in Folge wieder in die untere Tabellenhälfte abgerutscht, wäre zu diesem Zeitpunkt ein Dreier für die SG ungemein wichtig: Im Kampf um den Klassenerhalt und auch zur sorgenfreien Überbrückung der Winterpause. Während Urlauber Stefan Grasse fehlt, könnte Kevin Götting nach Ablauf einer Sperre wieder auflaufen.

Von Bernd Knauff

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.