FCH runderneuert

Verjüngen den FC Homberg (stehend von links) Trainer Florian Seitz, Johannes Binder, Co-Trainer Frank Arend, (knieend von links) Sven Mamerow, Alexander Depperschmidt, Yannik Walther und Stefan Graf. Foto: Hahn

Wechselbilanz: Vom TuSpo Obergrenzebach stößt Routinier Sven Mamerow zu den Kreisstädtern und Nick Breiter rückt von der Reserve in das Gruppenliga-Team auf. Hinzu kommen aus der eigenen Jugend Stefan Graf, Alexander Depperschmidt, Yannik Walther und Torhüter Johannes Binder. Verlassen haben den Verein Marvin Diehl (Kirchberg/Lohne) sowie Jonas Zilch (Beruf) und Florian Wiederhold (Pause). Vorbereitung: Die ersten Eindrücke lassen hoffen: Gegen Niederaula/Hattenbach gelang ein 3:1-Erfolg, beim SVA Bad Hersfeld ein 5:3. Dem 1:2 gegen Sandershausen folgte der klare 9:0-Pokalerfolg in Remsfeld. Spielsystem: „Wir wollen und werden uns bestmöglich auf die Gegner einstellen“, so Spielertrainer Florian Seitz. Ob Dreier- oder Viererkette, Doppelsechs, flache Vier oder Raute im Mittelfeld, das kommt ganz auf den Gegner an. Saisonziel: Letztes Jahr um diese Zeit ging noch die Euphorie am Stellberg um. Da wollte man im oberen Drittel mitmischen. Ein Jahr später haben sich die Vorgaben maßgeblich geändert. Das Ziel ist nun, so schnell wie möglich den Klassenerhalt sicher zu stellen. Prognose: Unter Spielertrainer Seitz werden gerade die jungen Spieler, die ihn schon als Jugendtrainer kennen, den nötigen Schritt nach vorn machen. Es wird trotzdem keine einfache Saison, die am Ende aber im vorzeitigen Klassenerhalt mündet - Platz 12. (te)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.