Gruppenliga: Punkteteilung im Kellerduell

Seitz bleibt trotz Hektik eiskalt

War nur in der ersten Hälfte einen Schritt voraus: Immichenhain/Ottraus Konstantin Kurz (links) ist hier schneller als Hombergs Mohamad Jammal. Foto: Hahn

Immichenhain. Das Kellerduell brachte keinen Sieger. Das 1:1 (1:0) war für Gastgeber SG Immichenhain/Ottrau wie auch den FC Homberg zu wenig. Denn beide Fußball-Gruppenligisten verpassten damit einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

Dabei fiel der Ausgleich für Homberg nach einem umstrittenen Foulelfmeter - verursacht von Julian Kurz. Der Schiedsrichter entschied in der 65. Minute auf Handspiel im Strafraum und Florian Seitz traf für seine Farben zum Ausgleich. SG-Trainer Helge Hastrich brachte es auf den Punkt: „Der FCH hatte mehr Chancen und auch mehr Spielanteile. Doch auf diese Art zwei Punkte zu verlieren ist ärgerlich“. Er spielte damit auf die zweifellos harte Entscheidung des Schiedsrichters an, die noch nach Abpfiff für Diskussionen sorgte.

Den Gästen gehörte die erste Viertelstunde. Allerdings zog Florian Wiederhold mit zwei Flachschüssen (2., 13.) sowie im direkten Duell mit SG-Rückhalt Jonas Korell (14.) den Kürzeren. Erst danach fand der Aufsteiger besser in die von beiden Seiten leidenschaftlich geführte Partie. Ein holpriger Platz, starker Wind sowie ein aggressives Gegenpressing beider Teams ließen nur wenig Raum für spielerische Feinheiten. Einzige Ausnahme: Das Zuspiel von Jonas Brandner auf Tobias Itzenhäuser, welches der SG-Angreifer zur 1:0-Führung für seine Elf vollendete (36.).

Nach der Halbzeitpause hätte es das Spiel von FCH-Stürmer Mohamad Jammal werden können. Dem Zuspiel von Lucas Unbehaun fehlte noch die nötige Präzision (55.). Für ein Tackling gegen ihn reklamierte er erfolglos ein Foulspiel im Strafraum (59.). Doch mit seiner besten Gelegenheit hätte den Kreisstädtern der Sieg gelingen können. Von Steffen Keller in Szene gesetzt, setzte der 23-jährige das Spielgerät jedoch aus sieben Metern über das Tor (77.). (zkv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.