Verfolgerduell: Tabellenzweiter TSV Mengsberg reist ungeschlagen nach Homberg

Seitz mit reichlich Respekt

Augen zu und durch: Jan Mausolf, hier in der Partie gegen die SG Kirchberg/Lohne, ist mit dem FC Homberg gegen den TSV Mengsberg gefordert. Foto: Hahn

Homberg. „Wenn solch ein Gegner kommt, muss man alles in die Waagschale werfen um zu bestehen.“ Spielertrainer Florian Seitz weiß um die Stärke des bei seinem FC Homberg gastierenden TSV Mengsberg (So. 15 Uhr). Der Liga-Zweite reist mit drei Siegen im Gepäck in die Kreisstadt, will seine weiße Weste wahren und Tabellenführer Korbach auf den Fersen bleiben.

„Sie haben sich prima verstärkt und damit die Abgängeausgleichen können“, meint Seitz. Zum Beweis: Die Neuzugänge Leon Hakaj, Felix Gies und Maximilian Sack markierten sieben der neun TSV-Treffer. Gies traf allein vier Mal. Im letzten Auftritt gegen die SG Brunslar/Wolfershausen wirkten auch wieder Daniel Hainmüller und Dardan Rama voll mit. Sie werden auch in der Kreisstadt die nötige Routine mit auf den Platz bringen.

„Wichtig ist, dass wir weiterhin gut stehen und hinten wenig zulassen“, sagt TSV-Coach Mario Selzer. Da hat die FCH-Offensive um Mohamad Jammal mit Sicherheit etwas dagegen. Und wird alles daran setzen, die Punkte in der Kreisstadt zu behalten. Fehlen werden der Seitz-Elf wegen Verletzung Sven Mamerow sowie Urlauber Lucas Unbehaun und Marvin Correus (Arbeit).

Beiden Teams stehen in den nächsten Wochen schwere Aufgaben bevor. Der FCH um Verteidiger Jan Mausolf geht zunächst ins Derby gegen Neuental/Jesberg. Und empfängt dann den Aufstiegsaspiranten aus Korbach. Der TSV Mengsberg hat seinerseits die starke Elf aus Kirchberg/Lohne zu Gast und muss dann die Reise zu Verbandsliga-Absteiger Schauenburg antreten. Ein Dreier am Sonntag käme daher für beide zur rechten Zeit. (te)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.