Gruppenliga Kassel: TSV Altenlotheim reist am Ostermontag zur SG Kirchberg/Lohne

Siegesserie soll nicht Ostern reißen

Kai Bremmer

Altenlotheim. Vor einer Partie auf Augenhöhe steht der TSV Altenlotheim in der Fußball-Gruppenliga Kassel am Ostermontag. Die Mannschaft von Trainer Michael Mohr gastiert ab 15 Uhr bei der SG Kirchberg/Lohne. Ob die Partie ausgetragen wird, steht allerdings noch nicht fest. Das für den heutigen Samstag vorgesehene Spiel im Oberbach-Stadion gegen den VfB Schrecksbach wurde schon wegen des schlechten Wetters abgesagt.

SG Kirchberg/Lohne – TSV Altenlotheim (Hinspiel 0:2). „Wir stehen vor einer spannenden und interessanten Herausforderung“, freut sich Michael Mohr auf die nächste Aufgabe. „Wir haben vier tolle Spiele absolviert – jetzt treffen wir auf einen Gegner, der uns alles abverlangt.“ Das zeigt vor allem die Heimstärke der Kirchberger, die ihre vergangenen zwei Begegnungen auf eigenem Geläuf für sich entschieden. Doch verstecken braucht sich Mohr mit seinem Team, das am Montag komplett ist, wahrlich nicht: „Wir haben mit Kai Bremmer einen Libero, der absolute Ruhe ausstrahlt und taktisch sehr gut visiert ist. Im Mittelfeld ist der Konkurrenzkampf so gut, dass sich für einen Trainer viele Alternativen bieten.“

Dennoch würden sich die Gäste mit einem Remis zufrieden geben und werden nicht von Beginn an alles auf eine Karte setzen. „Da muss man die Kirche im Dorf lassen, irgendwann reißt jede Siegesserie, aber noch nicht an Ostern“, erhofft sich Mohr einen Sieg. So könnte seine Mannschaft mit einem Dreier immerhin auf den dritten Platz klettern. (zbj) Foto:  nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.