Auswärtssieg

3:0 - TSV/FC ist auf Kurs

Raphael Leibfacher

Wabern. Der TSV/FC Korbach hat am Waberner Reiherwald den Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden. Mit 3:0 (2:0) siegte der Fußball-Gruppenliga-Spitzenreiter und ist nach dem missglückten Start ins neue Jahr nun auf Kurs.

Die Kreisstädter übernahmen von Beginn an das Kommando und hatten erwartungsgemäß eine hohe Ballbesitzquote. Direkt die erste gefährliche Szene vor dem TSV-Gehäuse brachte Gefahr. Nach einer Ecke parierte Feldspieler Florian Amert einen Rösner-Kopfball mit der Hand. Folgerichtig wurde der Akteur des Feldes verwiesen und Matthias Rösner verwandelte den Strafstoß zur Führung für die Gäste (16.). Danach vergab Moor die Chance auf das 2:0 (23.), welches kurze Zeit später Raphael Leibfacher nach schöner Vorarbeit von Vogel besorgte (37.).

Nach dem Wechsel scheiterten die Korbacher Offensivspieler oftmals am glänzend aufgelegten Waberner Schlussmann Florian Theis, der eine höhere Führung der Büchse-Elf verhinderte. So vereitelte er auch eine Eins-gegen-Eins-Situation gegen Jonas Will, wehrte den Ball aber direkt zu Alexander Moor ab, der nur noch zum 3:0-Endstand abstaubte (64.).

TSV/FC: Schmelter, D. Will, Rösner, Müller, J.-H. Osterhold, Leibfacher, J. Will, Vogel, Schwechel (70. Hardt), Bangert, Moor. (zpj) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.