Gruppenliga: Tabellenzweiter sucht Internlösung

TSV Wabern entlässt Langhans

+
Entlassen: Dirk Langhans ist nicht mehr Trainer des Fußball-Gruppenligisten TSV Wabern.

Wabern. Paukenschlag in der Fußball-Gruppenliga. Der Tabellenzweite TSV Wabern hat sich am Montagabend von Trainer Dirk Langhans getrennt.

Mit 30 Punkten aus 15 Spielen bei 48:26 Toren liegt das Team sportlich über Soll. Nun wird nach einer Interimslösung mit Blick auf das letzte Spiel vor der Winterpause am Sonntag (14.30 Uhr) bei der SG Schauenburg gesucht.

Was der 1. Vorsitzende Wilfried Bergmann zu der Entlassung sagt und wie Langhans die Entscheidung aufgenommen hat, lesen Sie morgen in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.