Homberg und MFV nach Fehlstart gefestigt – Duell der Torjäger

Wegweisendes Spiel

Rettungsaktion: Mario Kilian (MFV) kommt hier gegen Torwart Viehmann (r.) zu spät Am Sonntag gìbt‘s ein Wiedersehen. Foto: Hahn

Homberg. Eine richtungsweisende Partie steht an, wenn sich am Sonntag ab 14.30 Uhr im Homberger Stellberg-Stadion der gastgebende FC und der Melsunger FV im Nachbarduell der Fußball-Gruppenliga gegenüber stehen. Denn dem Sieger winken im ersten Spiel der Rückrunde gute Chancen, noch in den Kampf um die Spitze der Spielklasse einzugreifen.

Mit Vorteil für die Kreisstädter. Denn sie besitzen als Tabellenvierter mit 26 Punkten sowie einem Spiel im Rückstand eine günstigere Ausgangsposition als die Bartenwetzer (9. mit 21 Zählern). Die sich indes nach zwischenzeitlicher Krise und Trainerentlassung gefangen haben. „Da hat sich seit der Begegnung in der Hinrunde viel getan“, sagt FCH-Spielertrainer Florian Seitz respektvoll vor dem zweiten Duell mit den Fuldatalern. Das erste endete 3:3.

Dem Homberger Coach steht dabei der vollständige Kader zur Verfügung. Die Gäste müssen weiter ohne Innenverteidiger Pere Pavic, der kommende Woche am Knie operiert wird, sowie Carlos Michel (Muskelfaserriss) auskommen. „Wir haben unsere Lehren aus dem Hinspiel gezogen, haben uns seitdem gefestigt und die spielerische Linie gefunden“, betonen die MFV-Spielertrainer Pavic und Hendrik Schmidt.

Beide Mannschaften haben bisher einen ähnlichen Saisonverlauf hingelegt. Starteten schwach – der MFV mit nur einem Punkt aus den ersten fünf Spielen und der FCH mit fünf – und schafften danach die Wende: Homberg mit sechs Siegen in Folge, Melsungen im gleichen Zeitraum mit fünf Dreiern und einem Remis. Großen Anteil hatten daran die treffsicheren Angreifer Fitim Islami (6) und Sefa Cetinkaya (5) im Trikot der Kreisstädter sowie Tobias Frommann (6) und Mario Kilian (4) bei den Bartenwetzern. Die allesamt auch am Sonntag wieder treffen wollen. (zkv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.