Sack und Dorfschäfer treffen beim 2:1-Erfolg

TSV Mengsberg weiter Spitze

Torgefährlich: Mengsbergs Lukas Berneburg (l.), der mit seinem Team auf Erfolgskurs bleibt. Foto: nh

Mengsberg. Mit dem siebten Sieg im siebten Punktspiel marschiert der TSV Mengsberg weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Fußball-Gruppenliga. Und hat nach dem 2:1 (1:0)-Erfolg gegen Eintracht Waldeck bereits sechs Zähler Vorsprung auf die Verfolger.

Die Hausherren begannen furios und gingen durch Maximilian Sack mit 1:0 in Vorlage (13.). Erst nach der Trinkpause kamen die Kicker vom Edersee besser in die Partie. TSV-Rückhalt Tobias Bechtel hielt jedoch gegen Patrick Kuhnhenn den Vorsprung (25.). Auf der Gegenseite verfehlte der Freistoß von Leon Hakay nur denkbar knapp sein Ziel (43.). Mit Beginn der zweiten Halbzeit dominierte wieder die Selzer-Elf. Mit Erfolg, denn Dennis Dorfschäfer veredelte einen Einwurf von Maximilian Krähling zum 2:0 (59.). Nach dem 2:1-Anschlusstreffer für die Gäste durch Dennis Kuhnhenns Strafstoßtor (65.) lag nochmals Spannung in der Luft.

Hochkarätige Torgelegenheiten besaßen jedoch nur die Engelhainer. Okan Özalp (68.), Dennis Dorfschäfer (86.) und Lukas Berneburg (89.) verpassten jedoch ihre Gelegenheiten, mit dem 3:1 alles klar zu machen. „Heute reichte eine durchschnittliche Leistung für den nötigen Dreier“, zeigte sich Mengsbergs Sportlicher Leiter Martin Kubitschko dennoch zufrieden. (zkv).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.