Gruppenliga Kassel: Altenlotheim will in Homberg seine tolle Form unterstreichen

Wieder ein Spitzenspiel

Blicken gespannt dem nächsten Topspiel entgegen: die Altenlotheimer (von links) Pascal Ohm, Karsten Trachte und Kai Bremmer. Beim Hinspiel-1:1 erzielte Bremmer das TSV-Tor. Foto:  zka

Altenlotheim. Die Fußballer des TSV Altenlotheim eilen in der Kasseler Gruppenliga von Woche zu Woche von Sieg zu Sieg. Die beeindruckende Siegesserie von acht Dreiern in Folge will die Mannschaft von Trainer Michael Mohr auch beim nächsten Spitzenspiel fortsetzen.

Am Sonntag ab 15 Uhr gastiert der TSV beim Tabellenvierten FC Homberg. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 1:1.

„Wir haben einen super Lauf“, sagt Michael Mohr auf die jüngste Erfolgsserie angesprochen nur kurz. Dennoch blickt der Coach aufgrund der immer noch verzerrten Tabelle eher argwöhnisch auf den momentanen dritten Tabellenplatz. „Hinter uns sind Homberg und Körle, die noch zwei beziehungsweise drei Spiele weniger absolviert haben und uns rechnerisch noch einholen können.“

Und damit ist der Auftrag klar: Mit einem weiteren Sieg will Altenlotheim einen direkten Kontrahenten um den zweiten Tabellenplatz auf Distanz zu halten.

Denn den Relegationsplatz hat Mohr mittlerweile fest ins Blickfeld eingeschlossen, obwohl er eigentlich nur von Spiel zu Spiel denken möchte. „Wir wären blöd, wenn wir aufgrund unserer Ausgangslage diesen interessanten Platz abschenken würden.“

Dazu spielt dem Coach der mittlerweile große Kader in die Karten, der seine Mannschaft für jeden Gegner schlecht ausrechnen lässt. Mohr kann personell immer reagieren und wechseln, in der Hinrunde war dies nicht immer möglich. Am Sonntag wird so vermutlich Nils Backhaus wieder in die Startformation rücken. Er könnte nach überstandener Leistenzerrung Rene Kleinhans ersetzen, der diesmal beruflich passen muss.

„Wir wollen weiterhin um den zweiten Platz kämpfen, daher wollen wir die Heimreise als Sieger antreten“, klingt Mohr selbstbewusst. (zbj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.