Bad Wildungen/Fr. unterliegt in Lohne mit 3:6

Lohne. Die SG Bad Wildungen/Friedrichstein läuft den eigenen Ansprüchen in der Fußball-Gruppenliga Kassel weiter hinterher. Beim 3:6 (2:1) bei der SG Kirchberg/Lohne kassierte das Team die zweite Niederlage.

Nein, schönreden wollte man nichts bei Bad Wildungen. Wie auch? Zwar führten die Badestädter zur Pause, doch das war ebenso schmeichelhaft wie das Endergebnis. Die Elf von Trainer Daniel Döring fand kein Mittel, um der Offensivkraft der Fritzlarer gegen zu steuern. „So ein Spiel erlebt man nicht alle Tage. Die hätten uns auch zweistellig wegschießen können“, fasste SG-Sprecher Michael Neuhaus zusammen. Mehr als ein Dutzend beste Tormöglichkeiten für die Gastgeber sahen die Zuschauer, auf fünf brachten es die Wildunger.

Für die begann es gar nicht schlecht: Florian Becker traf nach einer Ecke zum frühen 0:1. Keine zwei Minuten später nutzte Kirchberg die erste Ecke: Kopfballspezialist Nicola Stracke stand zehn Meter vor dem Kasten völlig blank. Damit wurde eine Drangphase der Heimelf eingeläutet, die zahlreiche Chancen vergab. Das rächte sich. Geburtstagskind Tim Krollpfeiffer traf per Elfmeter zum 1:2 (34.).

Nach dem Wechsel lagen die Gastgeber binnen neun Minuten auf Siegkurs: Graf per Strafstoß (50.); Graf versetzte Mario Laun - 3:2 nach feiner Einzelleistung (53.); Graf bediente den starken Routinier Frank Jäger - 4:2 (56.). Schuberts 3:4 (63.) war nur Ergebniskosmetik. Dominik Heldmann (80.) und Paul Graf mit seinem dritten Treffer (87.) trafen zum Endstand. (schä)

Bad Wildungen/F.: Köhler - Vogel, Dippel, Zwicker, Wagner - Leimbach, Pehlke (55. Laun) - Krollpfeiffer, Eigenbrod (58. Schuldt), Becker (61. A. Lizenberger) - Schubert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.