Gruppenliga: „Wir haben noch einiges zu tun“

Remiskönige des TSV Altenlotheim reisen zur SG Neuental/Jesberg

Tim Backhaus

Zimmersrode/Altenlotheim. Keine Mannschaft sammelte in der laufenden Saison mehr Unentschieden als der TSV Altenlotheim in der Fußball-Gruppenliga Kassel. Mit neun Punkteteilingen aus 16 Spielen stellen die Frankenauer die Remis-Könige der Spielklasse.

Nach dem 3:3 im Waldecker Derby in Bad Arolsen gastiert die Elf von Trainer Michael Mohr beim Verbandsliga-Absteiger SG Neuental/Jesberg. Das Hinspiel (4:4) war der Auftakt zu der unglaublichen Remis-Geschichte. Können die Altenlotheimer am Sonntag ab 14.30 Uhr in Zimmersrode nun die Wende einleiten?

„Wir haben verpasst, den Sack endgültig zuzumachen“, kennt Mohr den Grund für die liegen gelassenen Punkte am vergangenen Wochenende. „Zudem wissen wir jetzt auch, dass ein Spiel nicht nur 90 Minuten dauert, sondern erst dann vorbei ist, wenn der Schiedsrichter abpfeift.“ Den Ausgleichstreffer kassierten die Altenlotheimer in der 93. Minute und trauern somit wichtigen Punkte nach. Diese drei Punkte will der ehrgeizige Coach am Sonntag einfahren. Doch dafür muss die Mannschaft nicht nur an ihre Grenzen gehen, sondern auch die nötige Konzentration und Spannung über die gesamte Spieldauer hochhalten.

Doch einfach wird es nicht: Das Tabellenschlusslicht benötigt jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt und wird motiviert durch das Hinspiel zu Werke gehen. Auch dort kassierte der TSV in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer. „Wir haben noch einiges zu tun und wissen, wo wir anknüpfen müssen“, malt sich Mohr schon die Vorbereitung aus. Am Sonntag wird dem Coach nur der langzeitverletzte Tim Backhaus fehlen. Der restliche Kader steht Mohr zur Verfügung.

Auch beim 4:4 in der Vorrunde verließ keine Mannschaft als Sieger den Platz. Die Elf von SG-Coach Andy Sauer und Co-Trainer Tobias Wolf hat seit vier Wochen kein Punktspiel bestritten. Eine Prognose für diese Neuansetzung abzugeben fällt daher schwer. (zbj) Foto:  Archiv

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.