FC kassiert beim 0:1 wieder Platzverweise

Wollmann bestraft nachlässige Körler

Mann des Abends: Brunslars Marco Wollmann (r., hier im Archiv gegen Schwalmstadts Nils Palatinus). Foto: Kasiewicz

Brunslar. „Ohne Tore gewinnst du keine Spiele.“ Treffender konnte es Jörg Müller, Trainer des FC Körle, nicht ausdrücken. Seine Mannen unterlagen im Derby der Fußball- Gruppenliga bei der SG Brunslar/Wolfershausen mit 0:1 (0:0). Und das, obwohl die Gäste sich ein deutliches Chancenplus erspielten und hinten wenig zuließen. Am Ende wusste die Röhn-Elf eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des FCK für sich zu nutzen und stach eiskalt zu.

„Wenn sie die Dinger machen, verlieren wir hier ganz deutlich. Die Punkte waren wichtig um den Abstand nach unten zu vergrößern.“, erklärt SG-Coach Nico Röhn. Zur tragischen Figur der Körler wurde in der ersten Halbzeit Patrick Schäfer. Er vergab gleich mehrere Chancen, legte entweder links vorbei (19., 22.) oder traf mit einem Hammer aus dem Gewühl die Querlatte (36.). Die SG wurde nur einmal gefährlich, doch der Treffer von Moritz Gerhold zählte nicht. Assistentin Jasmin Dorfschäfer entschied, dass der Ball schon vor der Hereingabe im Toraus war.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Schäfer vergibt die Möglichkeiten (53., 74.) und die Heimelf macht das Tor. Dieses Mal aber regulär. Fabian Tippel zog über links mit Tempo in den Sechzehner und legte für Torjäger Marco Wollmann quer - 1:0 (79.). „Das haben sie clever gemacht, da liegen auch ihre Stärken. Solche Fehler bestrafen sie eiskalt“, erklärt Spielertrainer Müller. Nach dem Gegentor saß der Frust bei den Gästen tief. In der Schlussphase holten sich Lenz (87.) und Fehr (90+3.) die Gelb-Rote Karte ab. „Das darf uns nicht passieren“, ärgerte Müller, dessen Elf mit nunmehr zwölf Platzverweisen das statistisch unfairste Team der Liga stellt.

Von Tim Ellrich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.