Balhorner 0:4-Niederlage in Sandershausen

Ein achtbarer Liga-Abschied

Sandershausen. Am letzten Saisonspieltag der Fußball-Gruppenliga blieb die Überraschung durch den SV Balhorn aus. Der Absteiger zog bei der TSG Sandershausen mit 0:4 (0:1) den Kürzeren.

SVB-Spartenleiter Günter Degenhardt: „Der personellen Situation ist geschuldet, dass wir unsere Aufgabe wirklich mit dem sprichwörtlichen letzten Aufgebot lösen musste, dafür hat sich unsere Mannschaft kämpferisch sehr achtbar aus der Affäre gezogen.“

Natürlich besaßen die Platzherren während des gesamten Geschehens eine deutliche Überlegenheit und die Mehrzahl der Chancen, wobei sich aber auch die Balhorner mehrere gute Einschussmöglichkeiten erarbeiteten. Der krönende Abschluss wollte ihnen jedoch nicht gelingen.

Die drei Punkte für die Hausherren tüteten Sascha Hebold (32.), David Altschnidt (54., 57.) und Michael Schmidt (70.) ein. Es hätte auch noch mehr sein können, was jedoch Balhorns Schlussmann Sebastian Schmidt bravourös verhinderte.

Balhorn: Schmidt - Löber, D. Reitze, Most, Hillebold (52., Rüppel), Möller, M. Crede, D. Crede (63., Mirus), Manß, Dietrich, N. Reitze (52., Fritz). (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.