Alter-Elf wieder Vierter nach 3:1-Sieg

Torschütze: Dennis Faust sorgte für den zweiten Caldener Treffer. Archivfoto:  Hofmeister

Calden. Ohne spielerischen Glanz hat die SG Calden/Meimbressen in der Fußball-Gruppenliga gegen Aufsteiger Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund mit 3:1 (1:1) gewonnen.

„Das Ergebnis stimmt, die damit erreichten 47 Punkte auch, jedoch war das heute keine gute Leistung meiner Mannschaft in einer schlechten Gruppenligapartie“, gab Caldens Trainer Jens Alter zu Protokoll.

Die Partie war überschaubar und wurde durch eine für die Gastgeber glückliche Situation in der 18. Minute erst interessant. Einen Kopfball von Sascha Heckmann ließ Gästekeeper Silvio Schlenz abprallen und Lucas Himmelmann staubte zum 1:0 ab. Der Herleshäuser Keeper machte dieses Missgeschick aber während der restlichen Spielzeit mehrfach wett. Schon kurze Zeit später bei einem Utsch-Schuss fing er damit an. Wenige Augenblicke vor dem 1:1 in der 25. Minute traf die Elf von Trainer Werner Heidemüller den Pfosten. Dann schloss Lukas Wetterau eine sehenswerte Ballstafette in den Strafraum mit dem Ausgleich ab.

Solche spielerischen Momente gab es ganz selten bei den Gästen, die scheinbar nur auf ein Remis aus waren. Im ersten Durchgang folgten nur noch Torchancen für die Platzherren durch Marcel Schindler (30.) und Thomas Schindewolf (40., 45.).

In der 54. Minute die Top-Chance für den Neuling, die Wetterau zu überhastet abschloss. Da hatte Calden/Meimbressen jede Menge Dusel und die Gäste mussten sich 180 Sekunden später über den erneuten Rückstand ärgern, als Stürmer Dennis Faust per Kopfball nach einem Freistoß von Schindewolf erfolgreich war.

Eine große Ausgleichschance des Tabellenzwölften verhinderte Sven Mackewitz nach 75 Minuten. In der Schlussminute setzte Dennis Schardt noch das 3:1 drauf. Die Vereinigten kletterten mit dem Heimsieg vom fünften auf den vierten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.