Gruppenliga:

Die Angst geht um in der Söhre - Bosporus will dranbleiben

+
Gerhard

Kassel. Während die Spitzenmannschaften CSC 03 Kassel vor lösbaren Aufgaben stehen, geht in Wattenbach und Vollmarshausen die Angst vor dem Verlieren um.

FSV Wolfhagen - CSC 03 Kassel (Sonntag, 15 Uhr, Liemecke). Beim Spitzenreiter hat die Zukunft begonnen: Lothar Alexi bleibt Cheftrainer, Gerd Horchelhahn sein Co-Trainer. Tobias Klöppner wird Torwarttrainer und bekleidet zudem die Position des sportlichen Leiters. Sebastian Dietzel wird in der nächsten Saison die zweite Mannschaft des Vereins trainieren.

SV Adler Weidenhausen II - FC Bosporus (Sonntag, 13 Uhr, Chattenloh).  Bosporus, dass zuletzt gegen Wettes./Br./O. wichtige Punkte einbüßte und bereits vier Punkte auf den Tabellenführer zurückliegt, will mit einem Erfolg im Meißner-Vorland an den Rothosen dranbleiben.

TSG Wattenbach - FSK Vollmarshausen (Sonntag, 15 Uhr, Am Brand). Kaum  jemand hatte vor der Saison damit gerechnet, dass die Begegnung zwischen der TSG Wattenbach und Nachbar FSK Vollmarshausen von Abstiegsängsten überschattet wäre. Bei insgesamt vier Absteigern können sich beide keine Niederlage leisten. Nach dem Trainerwechsel bei der TSG Wattenbach steht der Neue Michael Pfannkuch nach der 0:2-Niederlage gegen Dörnberg am Mittwoch schon gehörig unter Druck. (sdx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.