Calden/M. ist Favorit gegen Weidenhausen II

Aufsteiger zu Gast auf dem Kaiserplatz

Schnell und schussstark: Marko Utsch, hier ein Archivbild, zählt zu den Stützen von Calden/Meimbressen. Foto: mrß

Calden. Die SG Calden/Meimbressen empfängt zum sechsten Saisonspiel am Sonntag (15 Uhr) den SV Adler Weidenhausen II auf dem Kaiserplatz.

Das ist mal ein echter Neuling als Gast, denn gegen die Reserve des Verbandsligisten hat die SG noch nie gespielt. Dementsprechend kennt sie den Gegner auch kaum, hat aber sicher auch vernommen, dass der Aufsteiger zuletzt mit vier Punkten aus zwei Spielen gegen Konkurrenten aus dem unteren Tabellendrittel sich etwas Luft verschafft hat.

Dennoch macht Caldens Abteilungsleiter Udo Lehmann deutlich, dass drei Punkte am Sonntag Pflicht sind. Sonst wäre auch die gute Ausgangslage mit dem vierten Platz nach fünf Spielen dahin, die nachfolgenden Mannschaften würden immer näher aufrücken. Rehabilitiert für die Niederlage beim FC Bosporus hat sich die Alter-Elf ja bereits am Mittwochabend mit dem Erfolg im Kreispokal gegen den Klassenkameraden Wolfhagen und sich damit das Finalticket im kommenden Jahr gegen den SSV Sand gesichert. „Nun kann sich unsere Mannschaft voll auf die Gruppenligasaison konzentrieren“, betont Lehmann.

Trotz des guten Saisonstarts wollen die Caldener ihr Saisonziel nicht nach oben stecken. Der Tabellenfünfte der Vorsaison peilt weiterhin einen einstelligen Tabellenplatz an und nicht mehr. Aber ein Heimsieg gegen Weidenhausen II wäre schon der dritte in Folge in dieser Saison und das würde auch weiterhin für die eingekehrte Kontinuität der Vereinigten sprechen, die in der Vergangenheit vor allem auf dem Kaiserplatz so manche unnötige Niederlage kassierten. Trainer Jens Alters Aufgabe vor dem Spiel gegen den Werra/Meißner-Vertreter wird es sein, seinen Akteuren einzubläuen, dass sie den Aufsteiger nicht unterschätzt.

Udo Lehmann will eigentlich keine Spieler hervorheben, aber das Laufpensum von Marko Utsch im Pokalspiel sei enorm gewesen und er ist für Lehmann einer der Garanten für eine erneut positive Saison. „Wir sind jetzt erst einmal Vierter und diesen Platz möchten wir auch so lange wie möglich verteidigen“, lässt Lehmann dann abschließend doch etwas forschere Töne verlauten. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.