Fußball-Gruppenliga: SG Hombressen/Udenhausen schlägt TSG Sandershausen 2:1

Aufsteiger startet mit Sieg

Zwei Tore für Hombressen/Udenhausen: Während seine Mitspieler mehrfach an Oscar Bastida Arbiol scheiterten, überlistete Dominik Lohne den TSG-Torwart gleich doppelt. Foto:  Hofmeister

Hombressen. Aufsteiger SG Hombressen/Udenhausen ist erfolgreich in die Fußball-Gruppenliga 2 gestartet. In einer packenden und abwechslungreichen Partie wurde die TSG Sandershausen mit 2:1 (1:0) geschlagen.

Trainer Tobias Krohne war nach dem Spiel hochzufrieden über den Auftritt seiner Mannschaft. Lediglich zwischen der 20. und 30. Minute habe er gewisse Nachlässigkeiten im Defensivverhalten seiner Elf gesehen. In dieser Phase kombinierte der Gast schnell nach vorn und hatte seine besten Gelegenheiten. Oliver Schweitzer und Sascha Hebold scheiterten jedoch am gut aufgelegten Heimkeeper Christoph Möller. Zudem wurde einem Treffer wegen Abseitsposition die Anerkennung verwehrt.

Nach einer knappen halben Stunde schaltete sich Abwehrchef Nils Hofmeyer in den Angriff ein. Ein Zuspiel von Christoph Geule setzte der Spielführer per Fernschuss an den Pfosten. Den Abpraller nahm Dominik Lohne auf und erzielte die 1:0-Führung, die von den gut 300 Zuschauern lautstark bejubelt wurde.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatte der überragende Hofmeyer nach Pass von Oliver Speer aus kurzer Distanz die Chance auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber am starken Gästetorhüter Oscar Bastida Arbiol. Nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Dramatik und Attraktivität zu. Es gab Torchancen auf beiden Seiten. Lohne zielte aus zwölf Metern knapp am Tor vorbei (48.), Hebold für die TSG schoss aus guter Position drüber (63.), Speer bekam von halbrechts kommend nicht genügend Druck auf den Ball und scheiterte am Torwart (64.).

Zwei Platzverweise

In der 70. brachte sich der Gast selbst ins Hintertreffen. Der erst kurz zuvor für den ebenfalls rotgefährdeten Rühlmann eingewechselte Zakariae El Jamouhi sah nach groben Foulspiel die rote Karte. Diese Entscheidung aber stachelte die Sandershäuser zunächst an. In der 77. Spielminute kam Bruno Luis freistehend zum Kopfball und glich zum 1:1 aus.

Doch die hart spielenden Gäste (sieben gelbe Karten) dezimierten sich weiter. Yannick Damm konnte Lohne nur durch Halten am Torschuss hindern und musste nach der Ampelkarte auch vom Platz (72.).

Anschließend spielten fast ausschließlich die Vereinigten. Julian Oberenzer hatte dabei mehrfach den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte jedoch immer wieder an Bastida Arbiol. In der 88. Minute bewies allerdings Lohne erneut seinen Torriecher und schob einen Abpraller von Oberenzer überlegt zum 2:1 Siegtreffer ein. Die Freude im SG-Lager war riesig.

Von Jens Bietendorf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.