Gruppenliga: Calden/Meimbressen startet zu Hause gegen Wichmannshausen aus der Winterpause

Auftakt ohne Knoll und Plettenberg

Wird fehlen: Sascha Knoll wird morgen gegen Wichmannshausen nicht mit von der Partie sein. Foto: zhj

Calden. Mit einem Nachholspiel gegen den TSV Eintracht Wichmannshausen beginnt das Restprogramm in der Fußball-Gruppenliga am Samstag (15 Uhr) für die SG Calden/Meimbressen.

Zu gerne würden die Vereinigten diese Partie auch spielen, dann hätten sie nämlich alle bisherigen Spiele absolviert. Aber der Kaiserplatz war Mitte der Woche noch nicht ganz schneefrei und somit steht ein Fragezeichen hinter dem Duell mit dem Tabellenneunten.

Trotz teilweise schwieriger Bedingungen hat die SG sich in den letzten sechs Wochen gut vorbereitet, berichtete Trainer Jens Alter. Bis auf die Partie gegen Warburg konnten alle Testspiele erfolgreich gestaltet werden, zuletzt beim 3:2-Erfolg in Bad Arolsen. Mit Kapitän Sascha Knoll, der an einer Gürtelrose im Gesicht leidet und Sebastian Plettenberg, er verletzte sich, würden zwei Stammspieler fehlen. Erfreulich aus Sicht der Caldener ist aber, dass der Sommerneuzugang Sebastian Hackert (Espenau) nach seiner langwierigen Verletzung alle Testspiele mitmachen konnte. Nicht so schön ist die Tatsache, dass der neue Stürmer Dennis Faust von seinem ehemaligen Verein FSV Kassel die Freigabe nicht erhalten hat und somit erst zum Saisonende für die Alter-Elf auf Torejagd gehen kann.

Mit dem Team aus Wichmannshausen erwartet Caldens Trainer gleich eine harte Nuss für seine Elf. „Das ist eine gute Mannschaft, die immerhin die zweitmeisten Tore in der Liga erzielt hat“, meint Alter

Er hat aber gute Erinnerungen an den Gegner: Das Hinspiel gewann die SG mit 3:1. In der Tabelle kann die Elf aus der Flughafengemeinde gleich die „Top-Five“ angreifen, beträgt doch der Rückstand auf den vierten Rang nur einen Zähler. In den bisherigen acht Heimspielen gab es vier Siege, also nur die Hälfte, diese Bilanz möchte die SG auch verbessern. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.