Gruppenliga: Calden/M. setzt in Dörnberg vor allem auf eine stabile Abwehr

Augenmerk auf Defensive

So weit soll es nicht kommen: Gegen Dörnberg setzt Calden/Meimbressen auf eine solide Abwehr. Die war zuletzt löchrig, so dass sich Steven Berndt mehr als einmal geschlagen geben musste. Foto: zhj

Calden. In der Fußball-Gruppenliga gastiert die SG Calden/Meimbressen zum Kreisderby am Sonntag (15 Uhr ) beim Tabellendritten FSV Dörnberg.

Die Bilanz ist doch etwas niederschmetternd für die SG, gegen vier Mannschaften, die unter den ersten Fünf stehen, gab es null Punkte und nun steht dieses schwere Auswärtsspiel beim langjährigen Verbandsligisten FSV Dörnberg auf dem Programm. Man kennt sich zwar gut, aber in der Liga gab es diese Begegnung schon sehr lange nicht mehr.

Der FSV musste am letzten Spieltag mit dem 0:1 gegen Wichmannshausen auch einen Dämpfer hinnehmen und fiel bis auf fünf Punkte hinter Spitzenreiter CSC 03 zurück. Auch gegen die Caldener erwartet Dörnbergs Trainer Jörg Reith ein intensives Spiel, weil er davon ausgeht, dass sein geschätzter Trainerkollege Jens Alter die SG taktisch und sehr gut motiviert einstellen wird. Reith bedauert, dass ihm mit Kemper und Wolf zwei Stammspieler der Vorwoche urlaubsbedingt fehlen werden. Doch diese personellen Probleme hat Calden/M. auch seit einigen Wochen. Vier bis fünf Akteure werden sie auch am Sonntag wieder ersetzen müssen.

Nun will Alter im Training erst einmal herausarbeiten, wie er die Torflut aus den letzten beiden Partien, in denen es jeweils fünf Gegentreffer gab, eindämmen kann. „Doch ich muss sagen, dass wir in beiden Spielen die meisten Gegentore erst kassiert haben, als wir hinten richtig aufgemacht haben und viel riskierten“, meint Alter. Deswegen werde er beim FSV, der in der Offensive genau so stark einzuschätzen ist wie die beiden letzten Gegner der SG, erst einmal ein Hauptaugenmerk auf die Abwehrarbeit legen, ja vielleicht sogar zur alt bewährten Manndeckung zurückkehren. Alter freut sich auf das Wiedersehen mit Sebastian Plettenberg, einem seiner Lieblingsspieler aus der vergangenen Saison in Calden. (bf)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.