3:3

Auswärts eine Macht: Kleinalmerode/H./D. bleibt auf fremden Plätzen unbesiegt

Starker Einsatz: Nur eine Stunde stand Jakub Swinarski (Zweiter von links) von der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach in Kassel auf dem Rasen und musste dann verletzt ausgewechselt werden. Archivfoto: E. Meyer

Kassel. Es ist vollbracht! Nach dem schwer erkämpften 3:3 (1:0)-Unentschieden beim KSV Hessen Kassel II bleibt die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach als einzige Mannschaft in der Fußball-Gruppenliga ohne Auswärtsniederlage und liegt in dieser Klasse nun auch an der Spitze der auf fremden Plätzen erfolgreichsten Teams.

Den Teilerfolg beim Spitzenklub musste die Elf von Trainer Goran Andjelkovic teuer bezahlen. „Sascha Jank und Jakub Swinarski mussten nach üblen Fouls verletzt ausgewechselt werden und auch Kevin Becker hat einiges abbekommen“, sagte Andjelkovic nach dem Blick auf die Beine seines malträtierten Mittelfeldspielers.

Dabei begann für die Spielgemeinschaft alles nach Wunsch, als erst Nickel und dann Schinzel dem Gegner zwei Dolchstöße versetzten und die SG drei Minuten nach dem Wiederanpfiff plötzlich mit 2:0 führte. Vorausgegangen war dem zweiten Treffer eine herrliche Kombination zwischen Swinarski, Weska und Schinzel, die letzterer dann erfolgreich abschloss.

Auf dem Kunstrasenplatz steckten die ehrgeizigen und hoch motivierten Gastgeber aber nicht auf und schafften innerhalb von 17 Minuten die Wende zum 3:2. „Man hat am Einsatz unseres hoch motivierten Gegners schon gesehen, dass er die 4:6-Niederlage aus dem Hinspiel unbedingt wettmachen wollte“, so Andjelkovic. Nach individuellen Fehlern stand die Andjelkovic-Elf nach dem Rückstand wieder unter Zugzwang und wurde in der Schlussphase noch mit dem verdienten Ausgleich belohnt. Der aufgerückte Innenverteidiger Tim Demus war nach seinem Vorstoß nur durch ein Foul zu stoppen und René Weska verwandelte dann den fälligen Strafstoß.

SG Klei./Hun./Doh.: Behnke - Oppermann, Gunkel, Demus, Rippel (74. Küllmer) - Nickel, Orschel, Becker, Swinarski (62. Sali) - Jank (37. Weska), Schinzel.

Tore: 0:1 Nickel (6.), 0:2 Schinzel (48.), 1:2 Allmeroth (56.), 2:2 Iksal (60.), 3:2 Voss (72.), 3:3 Weska (86./FE).

Von Eckehard Meyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.