Balhorn bezwingt den FSV Kassel mit 2:0

Vorwärtsgang: Der Balhorner Marius Crede wird von Michael Greger und Markus Kurka von den Beinen geholt, der „Elfer-Pfiff“ blieb aber aus. Trotzdem gewann der SVB mit 2:0. Foto: Michl

Im Abstiegskampf der Fußball-Gruppenliga schöpft der SVB wieder Hoffnung.

Denn in einem Nachholspiel am Mittwoch Abend gaben die Distelbergkicker von Trainer Jörg Krug im Duell der Kellerkinder dem FSV Kassel mit 2:0 (1:0) das Nachsehen.

Krug war voll des Lobes über den von seiner Mannschaft gezeigten kämpferischen Charakter. „Meine Spieler haben wieder einmal bis über ihr Limit hinaus alles gegeben und sich, legt man die Chancen als Messlatte an, verdient den Dreier geholt.“

Sein FSV-Kollege Thomas Hüter verschwand nach dem Schlusspfiff ohne ein Wort sofort in der Kabine.

Die Kasseler begannen druckvoll erspielten sich in der ersten Viertelstunde auch ein optisches Plus, ohne jedoch SVB-Keeper Sebastian Schmidt vor größere Probleme zu stellen. Glück hatte Schmidt, als Daniel Otto aus kürzester Distanz den Ball nur in Richtung der Wolken hämmerte. Dann löste sich Balhorn aus der Umklammerung, hätte durch Marius Crede (24.) und Alexander Wicke (38.) in Führung gehen müssen. Was jedoch FSV-Schlussmann Jerome Denzin jeweils mit einer Glanztat verhinderte. Gegen das 1:0 von Nico Degenhardt (41.) war er dann aber machtlos.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Kasseler den Druck, bis auf einen Schuss von Tugay Kanat, der Schmidt parierte, verzeichneten sie aber keine nennenswerte Chance. Die Balhorner dagegen mit kluger Kontertaktik hätten mehr als das 2:0 durch Josha Fritz (68.) machen können. Was aber mehrfach Schlussmann Denzin mit Superreflexen verhinderte.

Balhorn: Schmidt - F. Degenhardt, Reitze, Most, Hehr, N. Degenhardt, Crede, Möller, Manß (56., Hillebold), Dietrich (7., Fritz), Wicke. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.