Calden/M. braucht die ersten Punkte

SG ist beim Neuling unter Druck

Überzeugende Leistung: Florian Schlosser. Foto: mrß

Calden. Es sind zwar erst zwei Spieltage in der Fußball-Gruppenliga absolviert, doch steht die SG Calden/Meimbressen in ihrem Spiel am Sonntag (15 Uhr) in Kleinalmerode bei der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach schon etwas unter Druck. „Unsere Niederlage war besonders ärgerlich, weil wir den Gegner in der zweiten Halbzeit im Griff hatten. Das muss ich erst einmal verdauen“, kommentierte SG-Trainer Jens Alter die 1:2-Heimniederlage im letzten Spiel gegen Weidenhausen II. Gegen die Verbandsligareserve, die in der Vorsaison geradeso den Klassenerhalt geschafft hatte, waren nach der 0:5-Auftaktpackung beim Favoriten Sandershausen eigentlich die ersten Punkte eingeplant.

Nun soll beim Neuling zumindest ein Punkt eingefahren werden, um nicht einen völligen Fehlstart zu vermeiden. Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach ist für die SG ein noch unbeschriebenes Blatt. Das macht die Aufgabe aber keineswegs leichter. Als Zweiter der Kreisoberliga des Werra-Meißner-Kreises konnte der Neuling in den Relegationsspielen immerhin den hoch gehandelten BC Sport Kassel hinter sich lassen. Auch bei der 0:3-Heimniederlage im ersten Spiel gegen den Mitfavoriten Grebenstein zeigte die von Goran Andlejkovic von trainierte Elf, dass sie durchaus in dieser Liga bestehen kann.

Die Caldener Abwehr um die Routiniers Philipp Butterweck und Sascha Heckmann sowie der durchaus überzeugende neue Torhüter Florian Schlosser werden sich besonders auf die torgefährlichen Angreifer um Neuzugang Benjamin Orschel einstellen müssen. Wie schon gegen Weidenhausen muss Alter auf den einen oder anderen Stammspieler verzichten. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.