Gruppenliga: Dörnbergs Gegner Reichensachsen daheim noch ohne Gegentor

FSV beim starken Neuling

Einsatz fraglich: Fabio Welker ist angeschlagen. Ob der Dörnberger Verteidiger zum Einsatz kommt, entscheidet sich wohl kurz vor dem Anpfiff. Foto:  hjx

Dörnberg. Für den an der Tabellenspitze der Fußball-Gruppenliga stehenden FSV Dörnberg schlägt im Doppelpack die Stunde der Wahrheit. Die Elf von Trainer Jörg Reith ist am Sonntag, 15 Uhr, beim Aufsteiger und Drittplatzierten SV Reichensachsen gefordert.

Am kommenden Mittwoch, 20 Uhr, gibt im Bergstadion der ebenfalls aufgestiegene Kreisrivale und Tabellenzweite SG Hombressen/Udenhausen seine Visitenkarte ab. Vorrangig hat der FSV-Coach natürlich die Aufgabe in Reichensachsen im Fokus: „Wir fahren zum Dritten, um die drei Punkte mit an den Berg zu bringen.“ Reith hat sich ein Bild vom kommenden Gegner gemacht. „Eine auf allen Positionen stark besetzte Mannschaft.“ 

Nicht von ungefähr haben die Kicker aus dem Wehretal von Trainer Jens Herzog bisher als Klassenneuling für positive Schlagzeilen gesorgt. In Vollmarshausen und Wichmannshausen haben sie den Platz als Sieger verlassen, auf heimischen Geläuf kassierten sie bei zwei Siegen und einem Remis noch keinen einzigen Gegentreffer. Lediglich in Heiligenrode zogen sie mit 1:2 den Kürzeren.

Auf zwei Spieler muss Dörnberg besonders aufpassen: Maximilian Mummert und Thilo Bick. Zusammen erzielten sie in der Meisterschaftssaison 57 der 97 SV-Treffer, in der Gruppenliga trafen sie auch schon sieben Mal.

Zwei Dinge bereiten Reith etwas Kopfzerbrechen. „Einmal hoffe ich, dass meine Spieler die am vergangenen Wochenende stattgefundene Dorfkirmes unbeschadet überstanden haben. Das war wahrlich ein verdammt hartes Brot.“ Zum anderen drücken ihn personelle Sorgen. Dennis Dauber und Jan Kleinschmidt fallen verletzungebedingt aus. „Hinter den Einsatz von Fabio Welker muss ich aus dem gleichen Grund ein ganz großes Fragezeichen setzen.“

Der FSV setzt am Sonntag einen Fanbus nach Reichensachsen ein. Der Fahrpreis beträgt zehn Euro. Anmeldungen nimmt Spartenleiter Matthias Thomsen (0151 / 18266502) entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.